Von Dubai in den Oman mit dem Auto

Von Dubai in den Oman mit dem Auto

Nach knapp 5 Tagen Dubai und Abu Dhabi war es Zeit die Emirate zu verlassen für eine Tagestour in den Oman. In diesem Artikel möchte ich nützliche Tipps geben für alle die den Oman auf eigene Faust besuchen möchten inkl. Grenzübergang mit dem eigenen Auto. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten eine solche Tour über die Anbieter in Dubai zu buchen, jedoch sind die Kosten von knapp 170 Euro pro Person nicht zu unterschätzen und wir waren am Ende 5 Personen die in den Oman wollten und dies möglichst günstig.



Von Al Barsha (Dubai) nach Khasab / Al-Chasab (Oman)

auto-dubai-oman

Bereits um 6:00 Uhr morgens sind wir alle ins Auto gestiegen um uns dem Abenteuer Oman zu stellen und einer Strecke von knapp 500 KM. Nach meinem Tipps für eine Dubai Reise sollte nun mein erster Besuch im Oman folgen. Ich war gespannt auf die Leute, das Land und natürlich ob es Probleme beim Grenzübergang geben wird. Immerhin haben wir alles selber “geplant” und gehofft, dass wir nichts vergessen haben. Unsere Tour hat am Ende gut 16 Stunden gedauert und man sollte die Fahrt nicht unterschätzen und auf keinen Fall alleine unternehmen, da man sich beim fahren wirklich abwechseln sollte. Es war jedoch ein unglaublich tolles Abenteuer da wir wirklich im “Outback vom Oman” und abseits der Touristen unterwegs waren und so etwas vom echten Oman sehen konnten. Insgesamt ein wirklich sehr schöner Tag.

Buchtipp - Dubai Reiseführer
Dubai ist eine gigantische Stadt, welche sich ständig verändert und wächst. Bestellt jetzt den Marco Polo Reiseführer mit vielen tollen Tipps und einer kostenlosen App für deinen Urlaub in Dubai.

Bei Amazon bestellen

Von Dubai zur Grenze im Oman – Die Route

route-auto-dubai-oman

Wir hatten ein Auto ohne Navigationssystem und mussten uns daher komplett auf die Beschilderung verlassen. Am Ende war alles doch deutlich einfacher als wir gedacht haben. Ich möchte einmal kurz grob auflisten wie man mit dem Auto fahren muss:

  • Dubai Airport
    Wer etwas weiter außerhalb von Dubai ein Hotel hat, der sollte Richtung Flughafen fahren bis er die ersten Schilder von Sharjah sieht und der Autobahn dann weiter folgen.
  • Ras Al’Khaimah
    Richtung Ajman wird man Schilder erkennen die auf Ras Al’Khaimah zeigen und dieser Route sollte man folgen. Der Grenzübergang zum Oman befindet sich in Ras Al’Khaimah. Interessant fand ich hier, dass Ras Al’Khaimah oft als Dubai Urlaub angeboten wird, die Stadt jedoch gut 100 KM von Dubai entfernt ist. Ich habe dies genauer in meinen Tipps & Tricks für Dubai aufgeschrieben.
  • Ankunft in Ras Al’Khaimah
    In Ras Al’Khaimah angekommen wird man etwas entfernt Berge sehen und man sollte in Richtung der Berge fahren. Der Grenzübergang ist leider sehr schlecht ausgeschildert und allgemein wirklich schwer zu finden. Wer den Bergen jedoch folgt, wird an einem Schild wie oben gezeigt ankommen und muss nur noch diesen folgen.

Der Grenzübergang zum Oman ist eigentlich nur eine Straße und man sieht recht spät, dass man zur Grenze fährt. Leider ist fotografieren, wie bei vielen Grenzen, auch hier nicht erlaubt und wir hatten das Pech, dass viel Polizei unterwegs war und sich die Autos und Insassen sehr genau angeschaut hat. Ich konnte am Ende leider nur ein Foto machen.

Die Grenze zum Oman (Grenzübergang)

grenzuebergang-oman

Wer dieses Schild sieht, der befindet sich bereits am Grenzübergang zum Oman. Links neben diesem Schild befindet sich eine Straße und man kann kleine Gebäude erkennen, hierbei handelt es sich um die Grenzposten. Der Grenzübergang Emirate zum Oman hat sich als komplizierter erwiesen als wir am Anfang gedacht haben. Ich habe zum Grenzübergang Emirate (V.A.E) zum Oman einen eigenen Artikel verfasst. Ich möchte hier noch einmal betonen, dass man für den Grenzübergang mit einem Mietwagen eine Versicherung für den Oman abschließen muss, da die Einreise sonst nicht möglich ist! Nach dem Grenzübergang ging es über die Straße weiter Richtung Khasab / Al-Chasab.

Mit dem Auto nach Khasab / Al-Chasab

auto-oman

Nach ca. 45 Minuten an der Grenze waren wir im Oman und konnten nun unsere letzten KM Richtung Khasab / Al-Chasab antreten. Hier kann man nichts falsch machen, da es nur eine Straße gibt der man folgen muss bis Khasab ausgeschildert ist. Im Gegensatz zu Dubai waren die ersten KM im Oman wirklich ein unglaublicher Gegensatz, da man keine Hochhäuser hat und die Straße, bis auf ein paar LKW einer Baustelle, leer war. Die etwas lange Anfahrt mit dem Auto wurde durch wunderbares Wetter und eine traumhafte Natur belohnt. Sie führt vorbei an traumhaften Stränden auf der einen Seite und Bergen auf der anderen Seite.

berge-oman

Besonders interessant fand ich, dass man sehen konnte wie die einheimischem wohnen. Der Weg nach Khasab ist nicht nur wegen der Natur sehr beeindruckend, man bekommt auch einen tollen Einblick in das Land, z.B. typische Häuser im Oman und somit in die Art und Weise wie die Menschen in dieser rauen Umgebung wohnen und leben. Immer wieder trifft man auf kleine Dörfer.

hauser-im-oman

Die Dörfer haben teilweise keine Namen und oft stehen nur ein paar Häuser zusammen. Die Bauweise ist sehr einfach und ein krasser Unterschied zu Städten wie Dubai oder Abu Dhabi. Ich konnte während der ganzen Fahrt keinen Supermarkt oder eine Tankstelle entdecken. Wer mit dem Auto in den Oman, z.B. nach Khasab, fahren möchte sollte daher unbedingt einen vollen Tank haben und auch Wasser mitnehmen. Im Oman bezahlt man zudem mit Rial, wobei an den Grenzstädten auch Dirham und sogar Euro akzeptiert werden, wie wir gemerkt haben. Jedoch gibt es keinen Geldautomaten, daher ist Bargeld für Notfälle sehr wichtig.

haus-in-oman

Bei der Fahrt mit dem Auto sollte man die Strecke nicht unterschätzen. Nach dem Grenzübergang fährt man fast die ganze Zeit entlang der Küste und der Anblick ist wirklich unglaublich schön. Jedoch sind die Steigungen teilweise enorm und man sollte ein Auto mit ausreichend Leistung haben. Wir haben dies auch leider etwas unterschätzt, obwohl die Fahrt problemlos war. Sollte ich jedoch noch einmal ein Auto mieten, dann würde ich mich definitiv für einen Geländewagen entscheiden.

strassen-im-oman

Obwohl die Abgeschiedenheit wirklich sehr schön ist, möchte ich hier einmal kurz paar Hinweise hinterlassen. Unterwegs kann immer etwas passieren. Wir hatten teilweise keinen Handy-Empfang und es war kein Auto in Sicht. Ein Mietwagen in Dubai ist sehr günstig und bei einer Gruppe von 4 Personen sollte man sich überlegen ob man die Fahrt mit zwei Autos unternimmt.

Tipps – Dubai Oman auf eigene Faust

Jeder muss natürlich selber entscheiden ob er eine solche Fahrt machen möchte oder nicht. Ich möchte hier nach der Fahrt einfach ein paar Hinweise aufschreiben die man beachten sollte, wenn man eine solche Tour selber plant, da die Sicherheit natürlich immer gegeben sein sollte:

  • Das Wetter
    Wir waren im Juni 2015 im Oman und die Temperatur schwanken teilweise zwischen 40 und 45 Grad. Wir sind ein solches Wetter einfach nicht gewohnt und unser Auto war “etwas älter”. Wäre es zu einer Panne oder einer Überhitzung vom Auto gekommen, dann hatten wir ein echtes Problem. Man sollte daher besonders in den heißen Monaten genug Wasser und etwas zu essen haben.
  • Verpflegung während der Fahrt
    Wie ich eben geschrieben hatte war es während unserer Autofahrt unglaublich heiß und die Sonne brennt erbarmungslos. Es gibt keine Geschäfte oder eine Tankstelle in der Nähe. Man sollte daher unbedingt genug Wasser mitnehmen und etwas zu essen. Beim Essen sollte man Lebensmittel mitnehmen die nicht gekühlt werden müssen. Hat der Wagen eine Panne und die Klimaanlage fällt aus, dann steigt die Temperatur im Auto sehr schnell. Wir hatten Bananen dabei und pro Person haben wir 8 Liter Wasser mitgenommen, was bei 5 Personen 40 Litern entspricht und wir haben auch einen großen Teil davon während der Fahrt getrunken.
  • Allgemeines
    Wir haben bei jedem Stop den Wagen laufen lassen, damit die Klimaanlage das Auto kühlt. Ich persönlich kann in den heißen Monaten niemanden empfehlen eine solche Fahrt alleine zu unternehmen. Wer die (finanziellen) Möglichkeiten hat, der sollte mit zwei Autos fahren und sich für einen stabilen Geländewagen entscheiden.

Dhau Fahrt in Khasab – Ankunft am Ziel

dhau-oman

Nach einer Fahrt von ca. 4 Stunden sind wir in Khasab angekommen und unser Ziel war eine Fahrt mit einem Boot (Dhau) auf dem Meer. Wir sind um ca. 10 Uhr angekommen und konnten noch zahlreiche Dhaus am Dock sehen. Uns war klar, dass an diesem Tag wenig los ist und wir wollten eine Dhau für uns und dies möglichst günstig. Auf englisch haben wir dann mit dem Chef, einem Inder, verhandelt und wir haben uns auf eine private Tour geeinigt inkl. Obst und Getränke für 5 Personen für insgesamt 250 Euro. In meinen Augen immer noch recht viel, aber die irgendwann haben die meisten der Gruppe gesagt, dass 50 Euro pro Person okay sind und es sollte einfach langsam losgehen. Die Fahrt war unglaublich schön und ich habe alle Informationen im Artikel “Dhau Fahrt in Khasab” zusammengefasst.

Wie sicher ist der Oman ?

Vor der Fahrt haben wir natürlich überlegt ob der Oman sicher ist oder es eventuell Probleme gibt. Ich persönlich kann sagen, dass ich die Fahrt nach Khasab als sehr sicher bezeichnen würde. Wir sind natürlich sofort als Touristen aufgefallen und ich habe das Gefühl, dass sich die Menschen gefreut haben, dass wir uns Ihr Land anschauen wollten. Bauarbeiter haben gewunken, wir wurden angeschaut und man hat uns angelächelt. Obwohl ich nicht den ganzen Oman gesehen habe, war mein erster Eindruck sehr positiv.

7 Gedanken zu „Von Dubai in den Oman mit dem Auto

  1. Lieber Herr Sluga,

    ich bin durch Zufall auf Ihren Reiseblog gestoßen.
    Ich arbeite in einem Reisebüro und habe Kunden die mit dem Mietwagen, wie Sie, von den Emiraten in den Oman fahren möchten.
    Kann man als Kunde vor Ort bei der Anmietung auch erst bescheid geben dass man mit dem Wagen in den Oman fahren möchte? Vielleicht können Sie mir weiterhelfen :-)

    Liebe Grüße
    Christina Golzheim

    1. Hallo Frau Golzheim,

      ich habe den Kommentar vom Impressum in diesen Beitrag verschoben :-)

      Natürlich kann man den Vermieter auch in den Emiraten mitteilen, dass man in den Oman fahren möchte. So exotisch sich diese Reise anhört, ich würde es mit einem Ausflug von München nach Österreich vergleichen. Essentiell ist die Versicherung für das Auto UND der Nachweis, dass man versichert ist. Nach meinem Wissen ist eine Anreise mit dem Auto ohne Versicherung NICHT möglich.

      Die Straßen sind sehr gut ausgebaut und die Fahrt ist unproblematisch, man sollte jedoch unbedingt ausreichend Benzin im Tank haben und etwas zu trinken mitnehmen. Wir haben auf den ersten Kilometern weder eine Tankstelle noch ein Geschäft gefunden.

      Der Grenzübergang war etwas chaotisch, aber auch problemlos möglich.

      Ich wünsche viel Spaß bei der Reise

      Grüße aus München

  2. Lieber Herr Sluga,

    vielen Dank für die schnelle Rückmeldung!
    Das Problem was unsere Kunden haben ist, dass kein deutscher Mietwagenveranstalter eine Überfahrt in den Oman zulässt.
    Die Frage ist, ob wir den Kunden den Wagen hier buchen können und die Kunden vor Ort bei der Anmietung diese Zusatzversicherung abschließen können…
    Haben Sie dazu Informationen?

    Liebe Grüße
    Christina Golzheim

    1. Hallo Frau Golzheim,

      ich kann mich dunkel daran erinnern, dass wir die Versicherung erst in Dubai abgeschlossen haben. Der Ausflug in den Oman war spontan und daher haben wir vor Ort alles geklärt.

      Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.