Phuket Reisebericht – Urlaub zwischen Traumstrand und Abzocke

Strand in Phuket

Geschätzte Lesedauer : 21 minute(s)

Nach einigen wundervollen und ruhigen Tagen in Chiang Mai, ging es für uns nach Phuket, der Startpunkt einer wahren Hassliebe. Zum einen erwarten uns in Phuket viel Tradition und wunderschöne Strände. Aber auch viel Hektik, unverschämte und laute Verkäufer, wie auch die typische Abzocke, welche noch schlimmer ist als wir es aus Bangkok gewohnt waren. Wir wünschen Dir viel Spaß beim lesen von diesem Reisebericht.

Wie kommt man vom Flughafen Phuket zum Hotel ?

Phuket Flughafen - Sammeltaxi
Phuket Flughafen – Sammeltaxi

Direkt nach der Landung beginnen schon die Probleme. Phuket ist eine Halbinsel und der Flughafen rund 50 Kilometer weit weg von den bekannten Stränden und man muss nun schauen, wie man zum Hotel kommt. Unser Hotel befand sich z.B. direkt am Patong Beach und ein Transfer wurde vom Hotel nicht angeboten. Wir hatten uns informiert ob es eine Möglichkeit gibt, mit dem normalen Bus nach Patong zu kommen, woraufhin wir keine Antwort bekamen. Am Flughafen Phuket angekommen haben wir uns für das Sammeltaxi entschieden, mit einer gesamten Fahrzeit von mehr als 2 Stunden, inkl. einer Verkaufsveranstaltung und einem Touristen, der einfach aus dem Taxi geworfen wurde. Wir haben uns wirklich gefreut, dass wir nur einen kurzen Flug aus Chiang Mai hinter uns hatten und nicht einen aus Deutschland.

Tipp – Privater Hoteltransfer um Ärger und Zeit zu sparen

Wer einen langen Flug hinter sich hat, mit Kindern reist oder einfach keine Lust auf den Ärger mit einer langen Fahrt hat, der kann z.B. über GetYourGuide* einen privaten Transfer für sich und die Familie bzw. den Partner buchen. Man zahlt pro Gruppe ca. 40 Euro, ein Service, welchen wir bei der Rückreise selber in Anspruch genommen haben. Die Rückfahrt verlief völlig problemlos und war sehr angenehm.

Ankunft am Traumstrand Patong Beach

Phuket - Patong Beach
Phuket – Patong Beach

In Phuket gibt es sehr viele schöne Strände, wie Karon Beach oder eben Patong Beach, wo sich unser Hotel befand. Hier zeigt sich Phuket wieder von seiner schönen Seite, mit dem breiten und kilometerlangen Strand, der sehr sauber ist und viel Platz bietet zum sonnen und schwimmen. Bei unserer Recherche haben wir gelesen, dass der Patong Strand überlaufen sein soll, was wir jedoch überhaupt nicht bestätigen können.

Patong Beach - UferpromenadePatong Beach - Uferpromenade
Patong Beach – Uferpromenade

Entlang des Ufers gibt es eine schöne Promenade, mit Restaurants und Bars. Hier beginnt aber auch schon das kleine Problem und zwar ist die Auswahl recht monoton. Besonders in den Seitenstraßen wechseln sich Massagestudios und Reisebüros mit Bars ab, in denen junge Frauen auf Kundschaft warten.

Straße am Patong Beach
Straße am Patong Beach

So schön der Strand auch ist, das restliche Patong hat uns eigentlich wenig überzeugt. Besonders dort wo die Touristen sind, ist es sehr schmutzig, die Menschen unhöfflich und die Preise, für wirklich alle Produkte, völlig überteuert. Genau hier entstand diese Hassliebe, welche wir für Phuket empfinden. Zum einen ist es eine wunderschöne Halbinsel, wie wir noch zeigen werden, zum anderen versucht man die Touristen überall abzuzocken und zu betrügen. Aber Phuket ist groß und wir haben auch viele tolle Ecken entdeckt, in welche wir uns verliebt haben, besonders Phuket Altstadt ist wirklich wunderschön.

Phuket Oldtown – Die Altstadt von Phuket

Phuket Oldtown - Die Altstadt von Phuket
Phuket Oldtown – Die Altstadt von Phuket

Etwas ganz besonderes ist für uns die Altstadt von Phuket Town, welche wunderschön ist, in der viele junge Menschen leben und die touristisch nicht so überlaufen ist. Ein Grund hierfür ist, dass es gar nicht so einfach und günstig ist, wenn man als Tourist von Patong nach Phuket fahren möchte. Für eine Taxifahrt muss man schon mal bis zu 40 Euro bezahlen. Obwohl man für die knapp 30 Kilometer rund eine Stunde braucht, sind 40 Euro völlig überteuert. Jedoch gibt es eine günstige Alternative mit den lokalen Bussen.

Mit dem Bus von Patong nach Phuket

Bus - Patong nach Phuket
Bus – Patong nach Phuket

Zwischen Patong Beach und Phuket Altstadt gibt es eine Busverbindung, welche mit 30 Baht (85 Cent) pro Person und Fahrt unschlagbar günstig ist. Der Bus hält jedoch an keiner Bushaltestelle, sondern fährt an der Uferpromenade am Patong Beach langsam entlang und man muss Ihn per Handzeichen anhalten, wenn man einsteigen möchte. In der Altstadt von Phuket wird man an einem Kreisverkehr ankommen und wir wussten erst einmal gar nicht, was wir jetzt machen sollen. Jedoch ist dieser Kreisverkehr recht zentral gelegen und man kann von hier aus problemlos die Altstadt erkunden, welche wirklich sehenswert ist.

Phuket Altstadt - Bushaltestelle
Phuket Altstadt – Bushaltestelle

Wenn man wieder nach Patong fahren möchte, dann darf man jedoch nicht am Kreisverkehr auf den Bus warten und einsteigen. Vom Kreisverkehr aus kommt man in die Ranong Road, wo sich die Bushaltestelle der lokalen Busse befindet. Von hier aus kann man in viele Teile der Insel schnell und günstig hinfahren.

Phuket Oldtown – Entspannt, mit tollen Café’s

Bar in Phuket Oldtown
Bar in Phuket Oldtown

Was uns in der Altstadt von Phuket sofort gefallen hat, ist die große Auswahl an Cafés und Bars und die freundlichen Menschen dort. Nur wenige Touristen verirren sich nach Oldtown und die Betreiber freuen sich über jeden einzelnen Gast. Die gesamte Stadt wirkt sehr entspannt und es macht einfach Spaß dieses Stück Thailand zu erkunden. Ein paar Tipps möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten.

Tipp #1 – The Old Phuket Coffee Station

The Old Phuket Coffee Station
The Old Phuket Coffee Station

Eines der ältesten Cafés von Phuket ist das The Old Phuket Coffee Station, wo man einen sehr guten, wenn auch nicht besonders günstigen, Kaffee trinken kann. Gerüchten zufolge, soll es sich dabei um das älteste Café von Phuket handeln. Obwohl es von außen eher unspektakulär wirkt, ist es im inneren mit zahlreichen Uhren und Radios dekoriert. Adresse: 72/1 Yaowarat Rd. Chang Wat Phuket 83000

Old Phuket Coffee Station
Old Phuket Coffee Station

Tipp #2 – DouBrew Coffee

DouBrew Coffee
DouBrew Coffee

Das kleine süße Cafe befindet sich nur wenige Meter von der Bushaltestelle entfernt. Wir sind beim ersten Ausflug in die Altstadt sehr früh morgens mit dem Bus losgefahren und kamen mit großem Hunger an.

DouBrew Coffee - Phuket Oldtown
DouBrew Coffee – Phuket Oldtown

Im Café wird eine Mischung aus chinesischer und französischer Küche angeboten und wir haben hier sehr gut gegessen. Das Café gehört einem älteren Herrn, der tatsächlich auch etwas deutsch kann und mit dem wir uns kurz unterhalten halben. Er gab uns ein paar Tipps für Phuket mit und brachte uns ein paar Wörter und Sätze bei, damit wir nicht immer die Preise für Touristen zahlen müssen.

Adresse – 15 Soi Rommanee Thalang Rd.

Wat Chalong – Der größte Tempel auf Phuket

Wat Chalong Phuket
Wat Chalong Phuket

Thailand und seine Tempel – Mittlerweile wissen wir, dass es in Thailand wohl tausende Tempel geben muss und immer wieder sind wir fasziniert, wenn wir uns einen dieser Tempel anschauen. Auf Phuket ist der Wat Chalong Tempel der größte und bekannteste, welchen man kostenlos besuchen darf. Der Tempel befindet sich nur wenige Kilometer von der Big Buddha Statue entfernt, daher kann man den Besuch beider Sehenswürdigkeiten wunderbar kombinieren. Für die Anreise zum Wat Chalong kann man auf die lokalen Busse zurückgreifen, welche z.B. von der Altstadt losfahren. Eine Fahrt kostet nur rund 1 Euro, was unschlagbar günstig ist. Für ein Taxi muss man deutlich mehr bezahlen, wir haben z.B. Angebote zwischen 50 Euro und 80 Euro bekommen.

Phuket Big Buddha – Die große Buddha Statue

Big Buddha - Phuket
Big Buddha – Phuket

Eine der größten Buddha Statuen in Thailand befindet sich in Phuket und zählt auf der Halbinsel zu den Top-Sehenswürdigkeiten, welche man besucht haben muss. Die Big Buddha Statue befindet sich auf dem Nakkerd Berg im Süden Phukets und ist wirklich beeindruckend. Leider gestaltet sich die Anreise mehr als kompliziert, wenn man nicht zuviel bezahlen möchte. Wir haben uns am Ende entschlossen einen eigenen Artikel über die Big Buddha Statue zu schreiben, mit Hintergrundinformationen zur Statue, Tipps und natürlich der Anreise.


Der mit * gekennzeichnete Link ist ein sogenannter Partnerlink. Solltest du über einen mit * gekennzeichneten Link  z.B. eine Unterkunft, Produkt oder Flug buchen, dann erhalte ich dafür eine Provision, welche mir hilft dieses Projekt zu betreiben. Dir entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Schreibe einen Kommentar