Grenzübergang Emirate (V.A.E) zum Oman

Grenzübergang Emirate (V.A.E) zum Oman

Im Artikel “Mit dem Auto von Dubai in den Oman” habe ich aufgeschrieben, wie unsere Fahrt in den Oman war. In diesem Artikel möchte ich wichtige Informationen aufschreiben für den Grenzübergang Emirate (V.A.E) in den Oman.



Versicherung für den Mietwagen

auto-dubai-oman

Wer mit einem Mietwagen von den Emiraten in den Oman einreisen möchte, der benötigt eine spezielle Versicherung für den Oman. Ohne diese Versicherung ist eine Einreise in den Oman mit dem Mietwagen nicht möglich. Ich habe im Internet gelesen, dass einige sich spontan für eine Fahrt in den Oman entschieden haben und diese dann eben an dieser Versicherung gescheitert ist. Die Anbieter für Mietwagen kennen die Prozedur und man muss einfach nur sagen, dass man in den Oman fährt und die Unterlagen werden ausgestellt. Beim Grenzübergang muss man diese nur vorzeigen bzw. man wird aufgefordert diese zeigen.

Buchtipp - Dubai Reiseführer
Dubai ist eine gigantische Stadt, welche sich ständig verändert und wächst. Bestellt jetzt den Marco Polo Reiseführer mit vielen tollen Tipps und einer kostenlosen App für deinen Urlaub in Dubai.

Bei Amazon bestellen

Gebühren für das Visum

Etwas überrascht haben uns die Kosten für das Visum in den Oman. Hier hätte man sich eigentlich vorher informieren sollen, jetzt wissen wir bescheid. Der Grenzübergang von den Emiraten in den Oman besteht auf zwei Teilen. Man kann nur mit Bargeld bezahlen, daher sollte man unbedingt genug Geld mitnehmen. Ich möchte einmal auflisten wie hoch die Kosten für den Grenzübergang sind.

  1. Kosten für die Ausreise aus den Emiraten
    Diese Kosten fallen nicht an, wenn man die Emirate mit dem Flugzeug verlässt! Im ersten Schritt mussten wir die Ausreise aus den Emiraten bezahlen. Bei der Anreise bekommt man ein Visum (Stempel im Reisepass) und beim Grenzübergang wird das Visum durch einen neuen Stempel auf nicht mehr gültig gesetzt. Hierfür muss man pro Person 35 Dirham bezahlen.
  2. Kosten das Visum im Oman
    Mit dem Auto fährt man nun ein paar Meter weiter zu Grenze vom Oman. Hier muss man das Auto wieder abstellen und sich in das Gebäude für den Grenzübergang begeben. Die Reisepässe werden nun wieder kontrolliert. Bei der Anreise sollte man sagen, dass man z.B. nur einen Tag im Oman bleibt, so werden die Kosten für ein Visum für 10 Tage in Rechnung gestellt, welche man auch in Dirham bezahlen kann. Pro Person fallen hier noch einmal 50 Dirham an, natürlich auch nur Bargeld.

Visum ausfüllen für den Oman

visum-oman

Für den Oman muss man ein Visum ausfüllen. Die Anträge liegen auf einem Tisch und die Mitarbeiter an der Grenze sind recht sauer, wenn man diese nicht ausfüllt und diese den Hinweis geben müssen, dass eine Einreise nur mit dem Visum möglich ist. Wir haben uns entschuldigt und die entsprechenden Formulare ausgefüllt. Die wichtigsten Angaben sind alle persönlichen und die Nummer vom Reisepass. Das Visum muss man zusammen mit dem Reisepass den Grenzbeamten übergeben und diese prüfen ob es passt und der Einreise steht nichts mehr im Weg.

Wie weit kommt man mit Englisch an der Grenze

Leider nicht besonders weit, dies war meine Erfahrung. Ein paar Grundlagen sind möglich, bei Fragen reagieren die Beamten jedoch genervt. Ich persönlich glaube nicht, dass diese genervt sind und es nur Show ist. Natürlich möchte der Mitarbeiter die Kontrolle behalten und etwas Spannung aufbauen. Nun wird er etwas gefragt und kann plötzlich nicht antworten oder er antwortet auf arabisch. Wir wollten wissen, ob wir das Visum für 10 Tage haben könnten und am Ende musste der Mitarbeiter einen Kollegen holen der englisch konnte. Man hat gemerkt, dass es der Person recht peinlich war und er trotzdem “der harte Mitarbeiter” bleiben wollte. Wir sind dabei ruhig geblieben jedoch ohne lachen, damit man nicht denkt, wir würden über den Mitarbeiter oder die Situation lachen. Am Ende hat alles gut 45 Minuten gedauert und wir konnten in den Oman fahren.

8 Gedanken zu „Grenzübergang Emirate (V.A.E) zum Oman

  1. Hey, mich würde interessieren, ob dir bei der Rückreise ind die VAE irgendwelche Kosten entstanden sind. Würden nämlich nicht gerne viele Omani Rial mit wieder zurücknehmen.

    1. Hallo Tim,

      eine sehr gute Frage. Bei der Rückreise sind keine Kosten entstanden. Man bekommt einen neuen Stempel in den Reisepass, dass man eingereist ist und das war es auch. Direkt hinter der Grenze konnten wir auch problemlos mit Dirham bezahlen, da wir auch keine Wechselstube entdeckt haben. Es gab auch keinen Bankautomaten, daher genug Bargeld mitnehmen.

      1. Welche Mietwagenfirmen bieten denn überhaupt die Möglichkeit an, mit dem Auto in den Oman zu fahren? Grundsätzlich hätte ich daran auch Interesse.

        1. Hallo,

          gute Frage – Ich würde mich direkt am Flughafen informieren. Mittlerweile soll es kein Problem sein einen Mietwagen für den Oman zu mieten.

          Grüße & Viel Spaß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.