Kloster Andechs am heiligen Berg – Eine Oase bayerischer Gemütlichkeit

Kloster Andechs am heiligen Berg – Eine Oase bayerischer Gemütlichkeit

Ich hätte mit Mitte 30 nie gedacht, dass ich einmal freiwillig ein Kloster besuchen werde und doch habe ich es heute gemacht. Wer in München wohnt, der muss einfach einmal das Kloster Andechs besuchen und erst dann wird man verstehen, wieso rund eine Million Besucher jährlich zum Kloster fahren.

Die Anreise zum Kloster Andechs

Von München kommt man mit dem Auto innerhalb von 30 Minuten zum Kloster Andechs, welches sich am Ammersee befindet und damit in einer der schönsten Regionen in Deutschland. Direkt vor dem Kloster Andechs auf dem heiligen Berg befindet sich viele kostenlose Parkplätze und Toiletten. Vom Parktplatz sind es nur wenige Minuten Aufstieg und schon befindet man sich am Kloster.

Die alte Andechser Apotheke

Kloster Andechs Apotheke
Kloster Andechs Apotheke

Eine der ersten Stationen auf dem Weg zum Kloster ist die Andechser Apotheke. Direk auf dem Weg befinden sich viele kleine Hochbeete mit alten Kräutern, die vor Jahrhunderten von Mönchen für medizinische Zwecke genutzt wurden.

Medizinische Kräuter
Medizinische Kräuter

Zu den unterschiedlichen Kräutern finden sich kleine Zettel mit den Anwendungsgebieten, wie z.B. beim Gänse-Fingerkraut gegen Durchfallerkrankungen. Es ist bemerkenswert zu sehen, welche Kräuter vor vielen Jahrzehnten genutzt wurden und die man heute in der Medizin wieder entdeckt zur Behandlung diverser Krankheiten.

Kloster Andechs - Kräutergarten
Kloster Andechs – Kräutergarten

Wer sich für die historischen Kräuter interessiert, der sollte sich die umfangreichen Informationen direkt am Kräutergarten durchlesen. Für unterschiedliche Beschwerden wurden unterschiedliche Kräuter genutzt und viele wachsen auch heute noch in der Natur.

Das Braustüberl am Kloster Andechs

Kloster Andechs - Braustüberl
Kloster Andechs – Braustüberl

Die meisten Besucher zieht es direkt zum Braustüberl, einem wunderschönen und großen Biergarten. Im Kloster wird das berühmte Bier Andechs gebraut und mittlerweile in die ganze Welt exportiert. Der Biergarten lädt nicht nur zum entspannen ein, es gibt eine große Auswahl an Getränken und Speisen, welche direkt im Kloster zubereitet werden.

Der Klostergasthof

Klostergasthof - Kloster Andechs
Klostergasthof – Kloster Andechs

Direkt gegenüber vom Braustüberl befindet sich der Klostergasthof, welchen ich persönlich mehr mag als das Braustüberl. Zum einen ist hier deutlich weniger los und man muss nicht lange für sein Essen anstehen, zum anderen finde ich den Blick auf die Alpen vom Biergarten im Hinterhof einfach nur wunderschön.

Biergarten im Klostergasthof
Biergarten im Klostergasthof

Die Auswahl an Speisen und Getränken ist fast identisch und hier finden sich besonders viele Familien mit Kindern, da zwischen den einzelnen Tischen und Stühlen auch genug Platz für einen Kinderwagen ist.

Das Kloster Andechs

Kloster Andechs von innen
Kloster Andechs von innen

Wer sich gestärkt hat, der kann zum Kloster Andechs gehen, welches fast komplett und kostenlos besichtig werden kann. Besonders schön fand ich, dass die Kirche für Besucher geöffnet hat und wie bei vielen Kirchen war es angenehm kühl. Ein kleines Highlight der Kirche ist der Turm, welchen man für nur 1 Euro Eintrittspreis besteigen kann.

Den Turm von Kloster Andechs besteigen

Treppen - Kloster Andechs Turm
Treppen – Kloster Andechs Turm

Mit einer Körpergröße von knapp 1,90 Meter hat man es wirklich nicht leicht, wenn man die schmalen Treppen bis zum Turm hinaufgeht, aber es lohnt sich. Rund 10 Stockwerke muss man über alte Holztreppen aufsteigen, welche immer schmaler werden. Zum Ende wird auch die Decke immer tiefer bis man sich wieder aufstellen kann auf dem Turm vom Kloster Andechs. Von hier hat man einen tollen Blick auf das gesamte Gelände und auf den Ammersee.

Der Klosterladen

Klosterladen - Kloster Andechs
Klosterladen – Kloster Andechs

Natürlich darf auch ein kleines Souvenirgeschäft nicht fehlen, welches hier natürlich Klosterladen heißt. Im Klosterladen gibt es typische religiöse Mitbringsel in unterschiedlichen Preisklassen. Hier tummeln sich überwiegend die Touristen, während die Einheimischen es sich lieber im Biergarten gemütlich machen und die Sonne genießen.

Lohnt sich ein Besuch vom Kloster Andechs ?

Kloster Andechs
Kloster Andechs

Kloster Andechs ist eine Oase der Erholung und man kann wunderbar entspannen, ein leckeres Bier trinken oder aber eine Haxe essen. Die Preise sind absolut okay, für ein Liter Radler zahlt man z.B. 6,60 EUR. Im Biergarten am Wochenende Musik gespielt und man hat einen tollen Blick auf den Ammersee und die Alpen.

Comments are closed.