Tokyo Tower – Der heimliche Star der japanischen Hauptstadt

Tokyo Tower

Unter allen Sehenswürdigkeiten in Tokio gibt es diesen einen Star, den man auf vielen Postkarten findet und den wirklich jeder kennt. Für uns ist es ganz klar der Tokyo Tower, die wohl bekannteste und auch schönste Sehenswürdigkeit in Tokio. Wir möchten euch diese Sehenswürdigkeit heute näher vorstellen, welche nach dem Abbild vom Eiffelturm gebaut wurde und zeigen, wieso der Bau fast gescheitert wäre.

Vom verhassten Stahlgebäude zur Sehenswürdigkeit

Blick auf den Tokyo Tower
Blick auf den Tokyo Tower

Als der Tokyo Tower im Jahr 1958, nach dem Vorbild Eiffelturm, gebaut wurde, hätten Ihn die meisten Tokioter am liebsten sofort wieder abgerissen. Mit seinen knapp 332 Metern und dem Stahlgerüst wirkte er nackt und passte so gar nicht in die Skyline von Tokio. Damals war es nämlich überhaupt nicht üblich, dass man Gebäude als reine Stahlkonstruktion plante und baute. Tatsächlich fanden die meisten Tokioter den Fernsehturm einfach nur hässlich und es sollte Jahre dauern, bis man sich in dieses Gebäude verliebte.

Tipp – Geführte Touren durch Tokio

Solltest du dich für die Geschichte von Tokio interessieren, dann empfehlen wir Dir gerne geführte Touren durch Einheimische. Eine solche Tour kannst du z.B. über GetYourGuide* buchen.

Fernsehturm und Aussichtsplattform

Tokio Tower
Tokio Tower

Der Tokio Tower ist eigentlich für die Ausstrahlung von 24 Radio- und Fernsehprogramme verantwortlich. Die Tokioter Verantwortlichen wollten den Fernsehturm etwas aufwerten und bei Touristen und Einwohnern beliebter machen. Aus diesem Grund hat man sich entschiede mehrere Aussichtsplattform im Turm zu verbauen. Dies führte jedoch dazu, dass der Fernsehturm mittlerweile so beliebt ist, dass man sich auf teilweise sehr lange Warteschlangen am Eingang einstellen muss, besonders bei gutem Wetter.

Main Deck (150 Meter)

Auf einer Höhe von 150 Metern befindet sich die erste Aussichtsplattform. Die Aussichtsplattform ist kostenpflichtig und der Eintrittspreis beträgt, laut Tokyo Tower Price List, 900 Yen (ca. 7,30 Euro).

Top Deck (220 Meter)

Wer ganz nach oben möchte, der muss sogar 2.800 Yen (ca. 22,50 Euro) bezahlen.

Tokyo Tower – Lohnt es sich ?

Tokio Tower
Tokio Tower

Wir finden, dass sich ein Besuch vom Tokyo Tower lohnt, der Eintrittspreis für die Aussichtsplattformen aber viel zu hoch es. Ist gibt zudem viele weitere Gebäude in Tokio, welche eine schöne Aussicht bieten. Die Aussichtsplattform auf dem Tokyo Government Building ist sogar völlig kostenlos und eine der höchsten der Stadt. Zudem sind die Wartezeiten teilweise extrem und die Tickets schnell ausverkauft.

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in der Nähe ?

Zojoji Temple
Zojoji Temple

Für eure Planung versuchen wir euch immer Sehenswürdigkeiten zu nenne, welche sich in der Nähe befinden. Eine Sehenswürdigkeit, welche etwas im Schatten vom Tokyo Tower steht, ist der Zojoji Tempel.

Webseite: https://www.tokyotower.co.jp/en.html
Öffnungszeiten : 9:00 Uhr bis 23:00 Uhr
Adresse: 4 Chome-2-8 Shibakoen, Minato City, Tokyo 105-0011
Anreise: Mit der U-Bahn bis zur Onarimon Sta.


Der mit * gekennzeichnete Link ist ein sogenannter Partnerlink. Solltest du über einen mit * gekennzeichneten Link  z.B. eine Unterkunft, Produkt oder Flug buchen, dann erhalte ich dafür eine Provision, welche mir hilft dieses Projekt zu betreiben. Dir entstehen keine zusätzlichen Kosten

Schreibe einen Kommentar