Kyoto – Wie viele Tage sollte man bleiben ?

Kyoto Sehenswürdigkeiten

Kyoto zählt zu einer der schönsten Städte der Welt und beinhaltet viele Tempel und Sehenswürdigkeiten, welche teilweise zum UNESCO Welterbe gehören. Bei der Planung unserer Kyoto Reise stellten auch wir uns natürlich die Frage, wie lange sollte man in Kyoto bleiben. In diesem Artikel möchten wir euch ein paar Tipps und Empfehlungen geben für eure Reiseplanung.

Wichtig für die Planung – Kyoto ist wirklich riesig

Bus in Kyoto
Bus in Kyoto

Was wir völlig unterschätzt haben ist die Größe von Kyoto – Zwar besitzt die Stadt eine U-Bahn, jedoch sind die vielen Sehenswürdigkeiten in Kyoto oft nur zu Fuß oder mit dem Bus zu erreichen. Wir können euch daher nur den Tipp geben, dass Ihr den Bus nutzen solltet. Ebenfalls perfekt für die Planung ist Google Maps. Tragt die Sehenswürdigkeiten ein, welche Ihr besuchen wollt und Google Maps zeigt euch den Bus, welchen Ihr nehmen müsst. Eine Tageskarte lohnt sich bereits bei wenigen Fahrten und kostet nur wenige Euro.

Kyoto: Busticket für 1 Tag (unbegrenzt)

Entdecke Kyoto mit seinen Sehenswürdigkeiten auf eigene Faust mit dem Bus. Dieses Tagesticket für ca. 6 Euro kannst du unbegrenzt oft nutzen. Gültig für Kyoto Bus, Kyoto City Bus und Keihan Bus. Jetzt bei GetYourGuide* buchen.

Die Top-Sehenswürdigkeiten die sich lohnen

Kyoto - Goldener Tempel Kinkakuji
Kyoto – Goldener Tempel Kinkakuji

Kyoto besitzt einige der schönsten Sehenswürdigkeiten von ganz Japan. Man muss aber nicht alle wirklich besuchen. Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten ist der goldene Tempel Kinkaku-ji. Es gibt aber auch weniger bekannte Tempel, wie den silbernen Pavillon Ginkaku-ji. Wenn man nur wenige Tage einplant, ich spreche hier von 3 oder 4, dann sollte man den Fokus auf die Top-Sehenswürdigkeiten legen. Für mich sind dies ebenfalls noch die 1.000 roten Tore beim Fushimi Inari-taisha Schrein und der Geisha Stadtteil Gion.

Unsere Erfahrung – So lange sind wir geblieben

rote Tore - Torri
rote Tore – Torri

Wir sind 7 Tage in Kyoto geblieben und für uns war dies genau ausreichend. Am Tag der Anreise von Tokio nach Kyoto mit dem Bus waren wir ziemlich geschafft und am Tag der Abreise haben wir nicht viel gemacht. Effektiv blieben uns 5 Tage um Kyoto zu erkunden und dies hat auch wirklich gereicht. Wir mussten weder hetzen noch Langeweile. Wichtig für den Aufenthalt ist jedoch ein Hotel in einer guten und zentralen Lage.

Kyoto in 2 oder 3 Tagen ?

Sicherlich kann man Kyoto auch in 2 oder 3 Tagen erkunden. Jedoch wird dies eher ein oberflächlicher Besuch und man lernt die Seele der Stadt kaum kennen. In Kyoto kann man die japanische Seele immer noch am Besten kennen lernen und dies ist an 2 oder 3 Tagen nur schlecht zu realisieren. Zusätzlich sollte man die Fahrtzeiten zwischen einzelnen Stationen nicht unterschätzen, welche sich im Verkehr wirklich ziehen können.

Kyoto für einen Tag ?

Tatsächlich haben wir die Frage einmal per eMail bekommen ob man Kyoto an einem Tag auf eigene Faust erkunden könnte. Hier sagen wir ganz klar – Nein. Es ist meiner Meinung nach einfach unmöglich Kyoto mit allen Sehenswürdigkeiten an einem Tag zu erkunden. Alleine die Entfernen zwischen den Sehenswürdigkeiten sind zu groß.


Der mit * gekennzeichnete Link ist ein sogenannter Partnerlink. Solltest du über einen mit * gekennzeichneten Link  z.B. eine Unterkunft, Produkt oder Flug buchen, dann erhalte ich dafür eine Provision, welche mir hilft dieses Projekt zu betreiben. Dir entstehen keine zusätzlichen Kosten

Schreibe einen Kommentar