Fushimi Inari-taisha Schrein in Kyoto mit 1.000 roten Toren

Fushimi Inari-taisha Schrein

Geschätzte Lesedauer : 10 minute(s)

Eine der eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten in Kyoto sind wohl die rund 1.000 rote Tore, welche zum Schrein Fushimi Inari führen. Die Tore sind in Form von einem langen Tunnel aufgestellt und diese zählen zu den meistbesuchtesten Sehenswürdigkeit in ganz Japan. Wir waren selber überrascht wie voll es dort war und wie schwer es sein wird schöne Fotos zu machen. Willkommen im japanischen Massentourismus.

Kyoto: Kultureller Rundgang in Kleingruppe

Entdecke Kyoto mit seinen vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten in einer kleinen Gruppe. Jetzt bei GetYourGuide* buchen.

Anreise – Wie kommt man zum Fushimi Inari-taisha Schrein ?

Fushimi Inari-taisha Schrein Anreise
Fushimi Inari-taisha Schrein Anreise

In den letzten Jahren haben wir zahlreiche Länder besucht, haben uns Sehenswürdigkeit bei Sonne, Wind und Regen angeschaut und beim Fushimi Inari-taisha Schrein wäre es tatsächlich passiert, dass wir wieder umgekehrt wären und auf den Besuch dieser Sehenswürdigkeit verzichtet hätten. Knapp eine Stunde haben wir uns durch enge Gassen gequält, wurden teilweise über Minuten zwischen Menschenmassen eingequetscht und sind mit unglaublich schlechter Laune an den roten Toren angekommen. Der Fushimi Inari-taisha Schrein befindet sich recht zentral in der Stadt und ist kostenlos, nur so lassen sich die Menschenmassen erklären.

Kyoto: Busticket für 1 Tag (unbegrenzt)

Entdecke Kyoto mit seinen Sehenswürdigkeiten auf eigene Faust mit dem Bus. Dieses Tagesticket für ca. 6 Euro kannst du unbegrenzt oft nutzen. Gültig für Kyoto Bus, Kyoto City Bus und Keihan Bus. Jetzt bei GetYourGuide* buchen.

Überlaufen und purer Massentourismus

Fushimi Inari-taisha Schrein - Massentourismus
Fushimi Inari-taisha Schrein – Massentourismus

An den roten Toren angekommen blickten wir auf die Menschenmassen, welche vor uns durch die Tore gehen wollten. Hier haben wir uns wieder überlegt, ob es eventuell Sinn macht den Besuch abzubrechen und an einem anderen Tag früh morgens erneut zu kommen. Aber wir wollen natürlich authentische Reiseberichte schreiben und euch zeigen, wie manche Sehenswürdigkeiten tatsächlich aussehen. Also haben wir uns weiter durch die roten Tore des Fushimi Inari-taisha Schrein gequält.

Tipp – Nicht gleich aufgeben und weitergehen! Wir haben gemerkt, dass es nach einer kurzen Zeit besser wird und viele Besucher nur durch die ersten Tore gehen und dann einfach umdrehen und außerhalb wieder zurückgehen.

Verschaffe Dir einen Überblick

torri und schrein
torri und schrein

Direkt am Eingang haben wir gemerkt, wie riesig eigentlich das gesamte Gelände ist. Die rund 1.000 roten Tore (Torri) sind nur ein Teil der gesamten Anlage. Insgesamt besteht das Gelände aus:

Hauptschrein Fushimi Inari-taisha

Fushimi Inari-taisha Schrein
Fushimi Inari-taisha Schrein

Der Hauptschrein Fushimi Inari-taisha sollte die eigentliche Sehenswürdigkeit sein, wird jedoch von den Touristen wenig beachtet. Die rund 1.000 roten Tore haben sich zu einer der Sehenswürdigkeiten entwickelt und viele Touristen wissen gar nicht, dass die Tore nur ein Teil der Sehenswürdigkeit sind. Der Schrein wurde eigentlich zu Ehren des Shinto Gottes Inari erbaut, daher auch der Name Fushimi Inari Schrein.

1.000 rote Tore – Torri

rote Tore - Torri
rote Tore – Torri

1.000 roten Tore sollen es angeblich sein, durch die man durchgehen kann. Für mich sind die Tore eines der schönsten Fotomotive in Koyot und mit etwas Glück hat man die Tore auch für einen kurzen Augenblick nur für sich. Besonders am Ende des Tunneln lassen die Menschenmassen nach.

Fushimi Inari-taisha Schrein – Lohnt es sich ?

Torri Kyoto
Torri Kyoto

Für mich ist der Fushimi Inari-taisha Schrein mit seinen 1.000 roten Toren eine der Top-Sehenswürdigkeiten in Kyoto, ich würde diesen sogar auf eine Stufe mit dem goldenen Pavillon stellen. Die Menschenmassen sind wirklich nervig, aber der Schrein ist sehenswert. Besonders die roten Tore bieten sich perfekt für schöne Urlaubsbilder an. Für uns einer der Tempel, welche man in Kyoto besuchen sollte.


Der mit * gekennzeichnete Link ist ein sogenannter Partnerlink. Solltest du über einen mit * gekennzeichneten Link  z.B. eine Unterkunft, Produkt oder Flug buchen, dann erhalte ich dafür eine Provision, welche mir hilft dieses Projekt zu betreiben. Dir entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Schreibe einen Kommentar