Zagreb Reisebericht – 3 Tage in der kroatischen Hauptstadt

Zagreb Reisebericht – 3 Tage in der kroatischen Hauptstadt

Zagreb, die kroatische Hauptstadt, war die erste Station unserer 2-wöchigen Rundreise durch Kroatien und wir wurden nicht enttäuscht. Im Vergleich zu Städten wie Wien oder Prag ist Zagreb touristisch noch nicht so überlaufen, entwickelt sich aber zu einem echten Geheimtipp in Kroatien. Wir haben insgesamt 3 Tage in Zagreb verbracht und möchten euch in diesem Artikel die Stadt vorstellen.



Unsere Airbnb Unterkunft in Zagreb

Airbnb in Zagreb
Airbnb in Zagreb

Während der gesamtem Reise durch Kroatien haben wir uns bei jeder Station gegen ein Hotel entschieden um die Qualität von Airbnb in Kroatien zu testen. Zum einen wollten wir eine komplette Unterkunft mit Küche zum kochen und unsere Katze hat uns auf der Reise begleitet, daher waren Hotels auch keine Option. Unsere erste Airbnb Unterkunft war in Zagreb und wir wurden nicht enttäuscht. Obwohl das Gebäude etwas „alt“ ausgesehen hat, erwartete uns eine große und sehr schön eingerichtete Wohnung. Wir haben die Wohnung von Marco gemietet, der aus Kroatien kommt, jedoch seit 9 Jahren in Dubai lebt und seine Familie immer über die Sommermonate besucht.

Airbnb Gutschein
Airbnb Gutschein*

Du kannst Airbnb gerne testen und ich schenke Dir
sogar noch einen 35 Euro Gutschein für deine Buchung

Gehe jetzt auf die Internetseite von Airbnb*


Airbnb Wohnung in Zagreb


Unser erster Eindruck von Zagreb

Zagreb Hochhäuser
Zagreb Hochhäuser

Nach dem Check-In in unserer Wohnung haben wir uns ein paar Tipps vom Vermieter geholt und wollten die Stadt gleich erkunden. Während die Innenstadt sehr modern ist, sieht man in den äußeren Bezirken der Stadt deutlich, dass sich Kroatien in einem Wandel befindet. Viele Häuser sind sehr alt und werden langsam aber stetig modernisiert. Die Innenstadt hingegen ist sehr lebendig, modern und bietet alles was man sich nur vorstellen kann. Von zahlreichen Restaurants, über Geschäfte bis zu Kneipen mit nationalen und internationalen Publikum. Ausgangsstation unserer Besichtigung war der Ban Jelacic Platz, mitten in der Innenstadt.

Der Ban Jelacic Platz – Mittelpunkt von Zagreb

Ban Jelacic Platz in Zagreb
Ban Jelacic Platz in Zagreb

Da unsere Unterkunft etwas außerhalb der Innenstadt war, sind wir immer mit dem Tram in die Stadt gefahren und am Ban Jelacic Platz ausgestiegen. Die Haltestelle bietet sich perfekt an, wenn man Zagreb erkunden möchte. Alle Sehenswürdigkeiten sind nur wenige Meter entfernt und auf dem Platz ist durchgehend sehr viel los. Von diesem Platz gelangt man zu allen interessanten Orten in Zagreb.



Der Ban Jelacic Platz sollte in den kommenden Tagen immer wieder unser Startpunkt sein um die Sehenswürdigkeiten in Zagreb zu besuchen. Da es noch recht früher Nachmittag war, haben wir uns für einen Besuch der Zahnradbahn in Zagreb entschieden, welche wir von vielen Postkarten und anderen Blogs kannten.

Die Zahnradbahn in Zagreb

Zahnradbahn in Zagreb
Zahnradbahn in Zagreb

An dieser Stelle muss ich zugeben, dass ich mir die Zahnradbahn in Zagreb irgendwie komplett anders vorgestellt habe. Man muss schon etwas suchen, bis man den Eingang in einer kleinen Seitenstraße findet und dann ist die Überraschung noch größer, da die Zahnradbahn nicht besonders weit fährt. Ich würde behaupten, dass die Fahrt nach guten 30 Sekunden bereits vorbei ist.  In dem folgenden Foto sieht man die Strecke der Zahnradbahn.

Eingang zur Zahnradbahn
Eingang zur Zahnradbahn

Wenn man einigen Quellen im Internet glauben kann, wie z.B. Wikipedia, dann ist die Standseilbahn eine der kürzesten öffentlichen Verkehrs-Standseilbahnen der Welt und den Sinn hinter dieser Zahnradbahn habe ich irgendwie überhaupt nicht verstanden. In den Kabinen hat man Platz für ca. 28 Personen, die Fahrt ist kostenlos und gefahren wird erst, wenn die Bahn einigermaßen voll ist. Direkt neben der Zahnradbahn, im Bild rechts, gibt es eine Treppe, welche ebenfalls nach oben führt.



Oben angekommen hat man einen tollen Blick auf die Stadt und befindet sich in einem künstlerischen Viertel. Hier kann man diverse Kunstartikel kaufen, in einer Bar den Blick auf die genießen oder aber zur nächsten Sehenswürdigkeit gehen und zwar der St. Markus Kirche.

St. Markus Kirche in Zagreb

St. Markus Kirche in Zagreb
St. Markus Kirche in Zagreb

Durch eine kleine Seitengasse direkt am Ausgang von der Zahnradbahn gelangt man zu einer weiteren Sehenswürdigkeit von Zagreb und zwar der St. Markus Kirche. Sie wurde besonders durch das sehr auffällige Dach bekannt, welches das Wappen von Zagreb abbildet. Obwohl die St. Markus Kirche eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Zagreb ist, was bemerkenswert wenig los. Von der Kirche ging es wieder in Richtung Airbnb Wohnung und den restlichen Abend haben wir entspannt.

Die Kathedrale von Zagreb

Zagreb Kathedrale
Zagreb Kathedrale

Die St. Markus Kirche ist eventuell die bekannteste Kirche von Zagreb, jedoch nicht die größte. Sobald man in Zagreb unterwegs ist, wird man die Kathedrale von Zagreb sehen, welche einfach sehr dominant ist und welche man von überall sehen kann. Das Gebäude ist einige hundert Jahre alt und die bekannteste Kathedrale in Kroatien. Wer in Zagreb unterwegs ist, darf sich diese Sehenswürdigkeit nicht entgehen lassen. Besonders in heißen Sommertagen ist die Kathedrale eine tolle Abkühlung.

Tag 2 in Zagreb – Entspannt in den Tag

Markt in Zagreb
Markt in Zagreb

Tag 2 in Zagreb, ein Montag, und wir sind nach der Fahrt von München ausgeschlafen. Früh morgens haben wir uns in die Straßenbahn gesetzt und sind zum Ban Jelacic Platz gefahren, in dessen Nähe sich der Dolac Market befindet. Hier wollten wir uns mit frischen Obst eindecken und uns für den Tag stärken. Der Markt in Zagreb ist recht groß und bereits früh morgens kann man hier einkaufen. Bauern aus der Umgebung verkaufen hier die unterschiedlichsten Produkte und an den Ständen wird man immer wieder aufgefordert zu probieren, was wir gerne gemacht haben.



Zagreb Eye – Die kleine Rooftop Bar

Zagreb
Zagreb

Nach der Stärkung auf dem Markt und einem Spaziergang durch die Stadt, wollten wir uns Zagreb von oben anschauen. Ein echter Insider-Tipp ist das „Obvervation Deck“, welches sich am Ban Jelacic Platz befindet. Direkt an der Straßenbahnhaltestelle befindet sich ein hohes dunkles Gebäude und im obersten Stockwerk wurde eine Art Rooftop Bar eingerichtet und zwar das Zagreb 360°. Obwohl der Eintritt mit 60 Kuna pro Person recht happig ist, lohnt es sich. Von oben hat man einen tollen Blick auf die Stadt, kann diverse Spiele spielen und sehr günstige Cocktails trinken.



Hier haben wir den restlichen Nachmittag verbracht und uns im Internet über Zagreb informiert, da es kostenloses WiFi gab. Am Abend wollten wir das Nachtleben von Zagreb erleben uns haben uns wieder in das Stadtleben gestürzt.

Nachtleben in Zagreb – Die Tkalciceva Straße

Zagreb Nachtleben - Tkalciceva Straße
Zagreb Nachtleben – Tkalciceva Straße

Feiern können die Kroaten und das haben wir gleich am ersten Abend gemerkt. Nur wenige Meter vom  Ban Jelacic Platz befindet sich die Tkalciceva Straße, welche als Partymeile von Zagreb bekannt ist.  Diese darf man sich jedoch nicht als Saufmeile vorstellen, wie der Ballermann 6, sondern als eine lange Straße mit Straßenmusikern, Künstlern und vielen Bars und Restaurants. Hier verbringen Touristen und Kroaten die Abendstunden bei leckerem Essen, Wein und genießen die lockere Atmosphäre.

Das findest du auf der Tkalciceva Straße

  • Wechselstuben
  • Hostels und Hotels
  • Bars und Restaurants
  • Straßenkünstler
  • Touristenbüros um Ausflüge zu buchen
  • Souvenirgeschäfte

Hier tummeln sich die Menschen, auch in der Woche, bis in die späten Abendstunden. Ich kann jedem nur empfehlen die Abendstunden in der Tkalciceva Straße zu verbringen und diesen einzigartigen Flair der Stadt zu genießen.

Fazit und Abfahrt nach Trogir (Split)

Zagreb in Kroatien
Zagreb in Kroatien

Zagreb hat uns positiv überrascht und wir sind froh, dass die Hauptstadt ein Ziel während der Rundreise durch Kroatien war. Wir haben die Kroaten als sehr nette Menschen erlebt, welche sich über die Touristen freuen. Ich bin mir sicher, dass sich Zagreb in den kommenden Jahren zu einem beliebten Reiseziel bei internationalen Touristen entwickeln wird. Wenn du Zagreb einmal besuchen möchtest, dann kannst du Zagreb als Zwischenstation nutzen, bevor es weiter an die Küste geht. Man kann Zagreb problemlos an einem Tag besichtigen. In einem Video haben wir für euch noch einige Tipps zusammengefasst.



Von Zagreb ging es weiter nach Trogir, in der Nähe von Split. Während der Fahrt haben wir gemerkt, wie vielfältig Kroatien doch ist. Zagreb ist eine pulsierende Stadt und nur wenige Autostunden entfernt, befindet man sich mitten an der Adria und blickt auf das wundervolle Meer. Aber dazu mehr in den anderen Reiseberichten ….


Der mit * gekennzeichnete Airbnb Link ist ein sogenannter Partnerlink. Solltest du über den Link eine Unterkunft buchen, dann erhalte ich dafür eine Provision, welche mir hilft dieses Projekt zu betreiben. Dir entstehen keine zusätzlichen Kosten, da Airbnb diese übernimmt.

Die Kommentare sind geschloßen.