Zadar Reisebericht – Tipps und Tricks nach einer Woche Aufenthalt

Zadar Reisebericht – Tipps und Tricks nach einer Woche Aufenthalt



Nach einigen wenigen Tagen in der kroatischen Hauptstadt Zagreb wurde es Zeit für Zadar, die nächste Station unserer Rundreise durch Kroatien. Zadar ist wohl die bei Touristen bekannteste und beliebteste Stadt in Kroatien, da Zadar eine wundervolle Altstadt hat und zahlreiche Strände, die sich perfekt zum baden anbieten.

Zadar – Ein paar Eckdaten

Der Name Zadar ist wohl der bekannteste der Stadt, jedoch hat sich in Deutschland auch der Name Jadera etabliert, wird jedoch selten genutzt. Zadar liegt im Süden von Norddalmatien und ist besonders bei Touristen aus Osteuropa sehr beliebt. Teilweise reisen Gäste sogar aus Russland mit dem Auto an. Gäste aus Deutschland haben wir eher selten gesehen, eventuell lag es aber auch daran, dass die Sommerferien noch nicht begonnen haben. In Zadar leben knapp 75.000 Menschen und die komplette Stadt hat sich auf das Geschäft mit den Touristen eingestellt.

Unsere Uber Erfahrung in Zadar

Uber in Kroatien
Uber in Kroatien

Als wir nach einigen Stunden Autofahrt in Zadar angekommen sind, wollten wir die Stadt erkunden. Ich hatte jedoch keine Lust mit dem Auto zu fahren und wusste auch nicht, wo ich parken kann. Wir haben daher ein Taxi mittels der App Uber bestellt. Es funktioniert bemerkenswert gut, wie in vielen weiteren Städten in Kroatien. Während der Fahrt hat unser Fahrer etwas über die Stadt und den Tourismus erzählt. Besonders überrascht hat uns, dass unser Fahrer (ca. 25 Jahre alt) seinen Job über den Sommer in der kroatischen Hauptstadt Zagreb kündigt und in Zadar bei Freunden auf der Couch schläft und auf Uber Fahrten wartet, weil er mit der App mehr Geld verdient als im Hauptjob. In Zadar dreht sich wirklich alles um die Urlauber.

Die Altstadt von Zadar

Altstadt von Zadar
Altstadt von Zadar

Die,wunderschöne, Altstadt von Zadar ist der Höhepunkt der Stadt und bietet alles, was man sich als Tourist nur wünschen kann. Neben den oben erwähnten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, findet man hier zahlreiche Geschäfte, Bars und Restaurants. Von morgens bis abends tummeln sich hier die Touristen und genießen die Nähe zum Wasser, aber auch die Nähe zu den Einkaufsstraßen. Damit dieser Reisebericht übersichtlich bleibt, haben wir über die Altstadt von Zadar einen eigenen Artikel verfasst, mit Tipps, Parkmöglichkeiten und allgemeinen Informationen.

Die Top-Sehenswürdigkeiten in Zadar

Zadar - Sehenswürdigkeiten
Zadar – Sehenswürdigkeiten

Zadar besitzt viele Sehenswürdigkeiten, welche man alleine oder aber mit Kindern besichtigen kann. Die meisten Sehenswürdigkeiten in Zadar befindet sich in der Altstadt von Zadar, welche über eine Brücke mit dem „Festland“ verbunden ist. Ich persönlich empfand das Nachtleben in Zadar am schönsten, weil die Stadt abends ziemlich lebendig ist und die Geschäfte, Bars und Restaurants lange geöffnet haben.

Gruß an die Sonne

Zadar Sehenswürdigkeit - Gruß an die Sonne
Zadar Sehenswürdigkeit – Gruß an die Sonne

Direkt an der Uferpromenade von Zadar befinden sich zwei Sehenswürdigkeiten, die Meeresorgel und der „Gruß an die Sonne“. Beim „Gruß an die Sonne“ handelt es sich um einen Kreis, mit einem Durchmesser von rund 22 Metern, auf der sich Glasplatten befinden. Tagsüber wird der „Gruß an die Sonne“ kaum beachtet, da die volle Schönheit abends zur Geltung kommt. Sobald die Sonne untergegangen ist, leuchtet der „Gruß an die Sonne“ in unterschiedlichen Farben und Formen.



Die Meeresorgel

Zadar - Meeresorgel
Zadar – Meeresorgel

Nur wenige Meter vom „Gruß der Sonne“ entfernt, befindet sich die wohl kurioseste Sehenswürdigkeit in Kroatien und zwar die Meeresorgel. Sowohl der „Gruß an die Sonne“ als auch die Meeresorgel wurden vom Künstler Nikola Bašić gebaut. Das eigentliche Highlight der Meeresorgel befindet sich unterhalb der großen Steinplatten. Unterhalb der Steinplatten wurden musikalische Rohre verbaut, welche durch die Wellenbewegung Töne erzeugen. Umso intensiver die Wellen sind, umso mehr Töne kann man hören.



Tipp – Der Sonnenuntergang an der Meeresorgel

Sonnenuntergang in Zadar
Sonnenuntergang in Zadar

Wir möchten euch in diesem Zadar Reisebericht natürlich auch einige Tipps geben, damit Ihr die Stadt in vollen Zügen genießen könnt. Ein kostenloses Highlight ist der tägliche Sonnenuntergang, welche man direkt am Ufer der Meeresorgel beobachten kann. Kurz vor Sonnenuntergang versammeln sich hier zahlreiche Touristen und beobachten die Sonne, wie sie langsam im Meer versinkt.

Die Strände in Zadar

Strand in Zadar
Strand in Zadar

Kroatien ist berühmt für seine Strände und die meisten Touristen möchte natürlich auch den Strand genießen. In Zadar gestaltet es sich leider etwas kompliziert, jedoch gibt es einige schöne Strand- und Steinstrände in Zadar und der direkten Umgebung. In der Altstadt von Zadar gibt es eine lange Uferpromenade und einzelne Hotels. Ich persönlich konnte mit dem „Strand “ direkt in der Altstadt von Zadar nicht viel anfangen. Zwar kann man vom Ufer direkt ins Wasser springen und schwimmen, jedoch fehlte mir persönlich das Strand-Feeling. Interessant sind eigentlich die Strände Kolovare und Zaton. Im Artikel „Zadar Reisetipps“ haben wir viele Tipps für dich zusammengefasst.

Fazit



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.