Wat Saket und Golden Mount – Reisebericht zum Tempel des Goldenen Berges

Wat Saket und Golden Mount – Reisebericht zum Tempel des Goldenen Berges

Der Tempel Wat Saket und der Golden Mount zählen zu den Top Sehenswürdigkeiten in Bangkok und als typischer Tourist sollte man sich den Tempel, erbaut auf einem hohen Berg, mitten in der Stadt, nicht entgehen lassen. Im heutigen Reisebericht gibt es ein paar Tipps und Informationen zu diesem Tempel.



Golden Mount und Wat Saket

Wat Saket Bangkok
Wat Saket Bangkok

Beim Tempel Wat Saket und dem Berg Golden Mount handelt es sich eigentlich um zwei Sehenswürdigkeiten, mitten in der Hauptstadt Bangkok. Der Golden Mount ist der Berg, auf dem der Tempel Wat Saket erbaut wurde. Der Tempel zählt zu meinen persönlichen Top 5 Tempeln von Bangkok, welche man gesehen haben muss. Die gesamte Anlage ist wunderschön eingerichtet, mit vielen Blumen und gleichzeitig ist der Tempel eine Oase der Ruhe.

Anreise zum Wat Saket Tempel

Glocken - Tempel in Bangkok
Glocken – Tempel in Bangkok

Abhängig vom Startpunkt bieten sich unterschiedliche Anfahrt an. Wir sind direkt von der Khao San Road zum Tempel zu Fuß gegangen, was etwa 20 Minuten dauert (siehe Google Maps). Sollte man sich bereits an einem anderen Tempel befinden, wie dem Wat Pho oder dem Königspalast von Bangkok, dann kann man versuchen einen günstigen Preis für das Tuk Tuk auszuhandeln. Tuk Tuk Fahrer mögen die Fahrten zwischen den einzelnen Sehenswürdigkeiten, da am Ziel gleich neue Kundschaft wartet. Wer von weiter weg zum Tempel fahren möchte, der muss oft auf das Taxi zurückgreifen und leider etwas tiefer in die Tasche greifen.

Wat Saket – Eintritt und Öffnungszeiten

Wat Saket Eintritt
Wat Saket Eintritt

In Bangkok sind einige Tempel für Besucher kostenpflichtig, wie z.B. der Wat Pho Tempel oder der Wat Arun Tempel. Mit einem Eintrittspreis von 20 Baht, ca. 50 Cent, pro Person, würde ich den Wat Saket als recht günstig einstufen. Der Tempel ist täglich in der Zeit zwischen 08:00 Uhr und 19:00 Uhr geöffnet.  Die Kasse befindet sich direkt am Eingang und das Eintrittsgeld muss in Bar bezahlt werden. Der Ausgang befindet sich auf der anderen Seite vom Tempel und einige Touristen versuchen über den Hinterausgang zum Tempel zu gelangen.

Wat Saket Eingang
Wat Saket Eingang

Ich persönlich kann dies nicht ganz verstehen. Zum einem finanzieren sich die Tempel durch die Eintrittspreise und zum anderen sprechen wir hier von 50 Cent. Also bitte fair bleiben und das Ticket direkt am Eingang kaufen und den Aufstieg zum Tempel genießen.

Wat Saket – Wie lange dauert der Aufstieg zum Tempel ?

Golden Mount Aufstieg
Golden Mount Aufstieg

Im Internet kann man auf diversen Internetseiten lesen, dass der Aufstieg zum Wat Saket Tempel mit mehr als 1.000 Stufen für unsportliche Menschen nicht möglich ist. Ich kann diese Aussage nicht ganz verstehen, da direkt am Eingang auf 344 Stufen hingewiesen wird. Wir hatten am Anfang die Sorge, dass wir den Aufstieg nicht schaffen und mussten am Ende doch etwas lachen. Ich würde sagen, dass wir innerhalb von ca. 10 Minuten oben fahren und dies ohne Hektik.

Der Aufstieg ist, wie man in Video sehen kann, sehr angenehm und es gibt ständig etwas zu entdecken. Bei unserem Besuch war recht wenig los und wir konnten uns alles anschauen und hatten einem tollen Blick auf die Stadt.

Wat Saket – Der Tempel des goldenen Berges

Wat Saket
Wat Saket

Nach dem Aufstieg standen wir vor dem Tempel und waren wirklich beeindruckt. Man betritt ein kleines Gebäude und befindet sich mittem im Tempel. Es gab keine Hinweise auf eine spezielle Kleiderordnung, trotzdem sollte man sich angemessen anziehen.

Wat Saket Tempel
Wat Saket Tempel

Viele nutzen den Tempel direkt für ein Gebet, bevor es durch eine kleine Treppe auf das Dach vom Tempel geht, wo man die eigentliche Kuppel sieht. Auf dem Dach angekommen hat man einen tollen Blick auf Bangkok, der besonders bei gutem Wetter und Sonnenuntergang einfach unbeschreiblich ist.

Wat Saket - Blick auf Bangkok
Wat Saket – Blick auf Bangkok

Zeremonie im Tempel

Als wir oben angekommen sind, hatten wir etwas „Glück“. Wenige Wochen vor unserem Besuch ist leider der König von Thailand verstorben und auch Wochen später wurden immer wieder Zeremonien zu Ehren des Königs gehalten. Als wir auf dem Tempel waren, wurden wir Zeugen von einer solchen Zeremonie.

Die Kombination aus der Zeremonie und dem Sonnenuntergang über der Hauptstadt von Thailand, hat unseren Besuch zu einem einmaligen Ereignis gemacht.

Lohnt sich ein Besuch von Wat Saket ?

Wat Saket ist ein beeindruckender Tempel und der Aufstieg lohnt sich definitiv. Wir haben den Tempel ca. eine Stunde vor Sonnenuntergang besucht und hatten einen tollen Blick auf Bangkok, während die Sonne untergegangen ist. Für Paare eine tolle Empfehlung als Alternative zum Sonnenuntergang am Wat Arun Tempel und nur ein Tipps von vielen aus unserem Bangkok Reisebericht.

Ein Gedanke zu „Wat Saket und Golden Mount – Reisebericht zum Tempel des Goldenen Berges

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.