Was kann man tagsüber in Las Vegas machen ? Meine persönlichen Lieblingsaktivitäten

Was kann man tagsüber in Las Vegas machen ? Meine persönlichen Lieblingsaktivitäten

Vor ein paar Tagen habe ich meinen Artikel „Las Vegas bei Nacht“ veröffentlicht, mit Tipps für abendliche Aktivitäten in Las Vegas. Heute möchte ich euch ein paar Tipps geben, was man in Las Vegas und in der Umgebung von Las Vegas machen kann. Ich wünsche viel Spaß beim lesen.



Der Las Vegas Strip am Tag

Las Vegas Strip
Las Vegas Strip

Las Vegas ist eigentlich eine lebendige Stadt, jedoch sind die Temperaturen tagsüber, teilweise, unerträglich und die meisten Touristen entspannen am Pool in den zahlreichen Hotels ins Las Vegas. Aus diesem Grund ist der Strip tagsüber so gut wie leer.  Wer dennoch aktiv sein möchte, für den gibt es einige Möglichkeiten die Las Vegas bietet. Man kann entweder in der Stadt bleiben oder aber einen Ausflug unternehmen in das Umland, was besonders vom Vorteil ist, wenn man einen Mietwagen gebucht hat.

Las Vegas erkunden

RTC Ticketautomat
RTC Ticketautomat

Las Vegas ist viel mehr als der Strip oder die Fremont Street Experience. Las Vegas ist eine gigantische Stadt in der Armut auf Reichtum trifft, wie in kaum einem anderen Ort. Wer einmal Las Vegas außerhalb der touristischen Zentren erleben möchte, der sollte Las Vegas mit dem Bus erkunden. Überall in der Stadt stehen die „RTC Ticketautomaten“ und für wenige Dollar kann man ein Tagesticket kaufen und jeden Bus in Las Vegas nutzen. So kann man z.B. auch relativ günstig eine Bustour durch den Strip bis zur Fremont Street Experience buchen, einer meiner zahlreichen Tipps, Tricks und Empfehlungen für Las Vegas.

Günstig shoppen in Las Vegas

Las Vegas Outlet Center
Las Vegas Outlet Center

Las Vegas ist ein Paradies, wenn man shoppen möchte. Leider bleiben die meisten Touristen nur am Strip und kaufen in den großen und teuren Geschäften in den Hotels ein. Jedoch hat Las Vegas auch zwei große Outlet Center, wo man günstig Markenkleidung kaufen kann. Ohne hier einzelne Marken nennen zu wollen, kann ich euch sagen, dass sich ein Besuch vom Outlet Center und vom „Ross Dress for less“ am Las Vegas Strip, nähe Hard Rock Café, nicht entgehen lassen sollte.

Das Las Vegas Neon Museum besuchen

Las Vegas Neon Museum
Las Vegas Neon Museum

Die Hotels in Las Vegas erleuchten abends die ganze Stadt mit Ihren Neonröhren und in den letzten Jahren haben sich diese Neonröhren zu einer wahren Attraktion entwickelt. Seit einigen Jahren existiert in der Nähe der Fremont Street Experience, in Downtown Las Vegas, ein eigenes Neonröhren Museum, siehe www.neonmuseum.org. Im Museum werden die zahlreichen alten Neonröhren ausgestellt, welche teilweise 40 Jahre alt sind oder noch älter. Leider lässt sich ein Besuch nur spontan planen. Die Neonröhren heizen den Außenbereich sehr stark auf und teilweise muss das Museum für Besucher tagsüber gesperrt werden.

Das Mob Museum – Die Mafia von Las Vegas

Mob Museum - Las Vegas
Mob Museum – Las Vegas

Wer sich für Geschichte interessiert, dem kann ich nur das Mob Museum empfehlen, in der Nähe der Fremont Street Experience. Es handelt sich eigentlich um das alte Gerichtsgebäude, welches mittlerweile ein Museum ist. Im Museum geht es um die Geschichte von Las Vegas, welche geprägt ist von der Mafia, Drogen und Mord. Ich fand es sehr interessant, die alten Zellen für Gefangene zu sehen, Waffen und zahlreiche Bilder aus diesem dunklen Kapitel. Absolut sehenswert für alle Altersklassen.

Die Coca Cola World besuchen

Coca Cola World
Coca Cola World

Am Las Vegas Strip gibt es die Coca Cola World mit zahlreichen Produkten rund um Coca Cola. Viele Besucher denken jedoch, dass es sich nur um ein Geschäft handelt, was nicht ganz richtig ist. Im 1ten Stockwerk kann man für wenige Dollar eine Coca Cola Verkostung durchführen und die Coca Cola Geschmacksrichtungen aus unterschiedlichen Ländern testen. Ich war überrascht, wie vielseitig die Produkte von Coca Cola sind und viele Geschmacksrichtungen werden in Deutschland nicht einmal angeboten. Besonders bei warmen Temperaturen eine wahre Erfrischung.

Fett, fettiger, Amerika – Einen Burger essen

Heart Attack Grill
Heart Attack Grill

Das Amerikaner sich ungesund und fettig ernähren, ist eigentlich ein Klischee. Man kann auch in den USA gesund essen, jedoch bin ich kein Fan vom amerikanischen Frühstück. Es gibt aber die Tempel, wo man 10.000 Kalorien zu sich nehmen kann und einer dieser Tempel ist der „Heart Attack Grill“, am Anfang der Fremont Street Experience.  Das Essen wird von Krankenschwester serviert und das Restaurant wirbt gezielt um „fette Gäste“. Am Eingang befindet sich eine Waage und Gäste mit mehr als 350 Pfund (ca. 160 Kilo) essen sogar völlig kostenlos. Weltbekannt wurde die Kette durch den „Quadruple Bypass“-Hamburger, der es 2013 als kalorienreichster Hamburger der Welt in das Guinness-Buch der Rekorde geschafft hat.

Einen Ausflug unternehmen – Raus aus Vegas

Mietwagen USA
Mietwagen USA

Las Vegas befindet sich im Bundesstaat Nevada und die meisten Touristen verlassen die Stadt so gut wie nie, dabei befindet sich rund um Las Vegas viele Sehenswürdigkeiten und eine traumhafte Natur, mitten in der Wüste. Wer einen Ausflug plant, der sollte jedoch genug Wasser mitnehmen, ich spreche hier von min. 6 Litern Wasser pro Person. Am Eingang zu einigen Nationalparks wird dies sogar einzeln kontrolliert und wer nicht genug Wasser dabei hat, der darf auch nicht in den Nationalpark fahren.

Der Hoover Dam

Hoover Dam
Hoover Dam

Eine der schönsten Attraktionen für mich ist ein Bauwerk und zwar der Hoover Dam. Die gigantische Staumauer befindet sich an der Grenze zum Bundesstaat Arizona und ist knapp eine Autostunde von Las Vegas entfernt. Für einen Tagesausflug von Las Vegas eignet sich der Hoover Dam perfekt. Wer jedoch den Hoover Dam von Innen besuchen möchte, der sollte gegen 12:00 Uhr mittags da sein, da bereits ab Nachmittags geschlossen ist. Im Artikel „Von Las Vegas zum Hoover Dam“ gibt es weitere Bilder und einen Reisebericht. Die Staumauer muss man wirklich gesehen haben.

Valley of Fire State Park

Valley of Fire State Park
Valley of Fire State Park

Der Valley of Fire State Park ist der älteste und größte State Park in  Nevada und bei ausländischen Touristen kaum bekannt, da die meisten zum Death Valley fahren. Valley of Fire bietet jedoch eine einzigartige Felsformation und man kann sich im Visitor Center kostenlos über die Flora und Fauna informieren. Ich war z.B. mehr als überrascht, dass es nachts im Valles of Fire im Winter sogar zu Schneefall kommen kann. Man kann durch den ganzen Park mit dem Auto fahren und an den Top-Sehenswürdigkeiten gibt es Parkplätze. Das Valley of Fire ist knapp 80 Kilometer von Las Vegas entfernt und man sollte genügend Wasser mitnehmen, da es besonders im Sommer unglaublich heiß wird.

Die Hotel Attraktionen

Bellagio Las Vegas
Bellagio Las Vegas

Am Ende möchte ich euch einen Besuch der vielen Hotels in Las Vegas empfehlen – Am Las Vegas Strip hat eigentlich jedes Hotel eine Attraktion, welche man gesehen haben muss. Die Hotels sind für alle Gäste frei zugänglich und meistens findet man direkt am Eingang einen Info-Schalter mit weiteren Informationen zu den Attraktionen. Im Flamingo Hotel gibt es z.B. einen Außenbereich mit einem Habitat und lebenden Flamingos oder ein Haifischbecken im Hotel Mandalay Bay.

Das Las Vegas Schild

Las Vegas Schild - Die bekannteste Sehenswürdigkeit
Las Vegas Schild – Die bekannteste Sehenswürdigkeit

Zum Ende darf natürlich die bekannteste Sehenswürdigkeit in Las Vegas nicht fehlen und zwar das Las Vegas Schild, welches sich am Eingang zur Stadt und direkt am Flughafen befindet. Es wird rund um die Uhr belagert und ist wohl eines der beliebtesten Fotomotive. Mit etwas Glück kann man auch sehen, wie Hochzeitspaare vor dem Las Vegas Schild ein Hochzeitsfoto machen.

Mein Las Vegas Reiseführer

Buch - Las Vegas Reiseführer
Buch – Las Vegas Reiseführer

Solltest du dich für weitere Attraktionen interessieren, dann kannst du gerne meinen Las Vegas Reiseführer bestellen. Du bekommst den Reiseführer als eBook oder Taschenbuch bei allen großen Onlineshops, oder aber direkt über Amazon (link). Auf mehr als 100 Seiten gibt es viele Tipps und Tricks von der Planung, der Suche nach einem Hotel in Las Vegas bis zum Aufenthalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.