Kroatien Reisebericht : 2 Wochen Rundreise entlang der Adria

Kroatien Reisebericht : 2 Wochen Rundreise entlang der Adria



2 Wochen Rundreise durch Kroatien und unsere erste Rundreise mit dem Auto durch ein Land in Europa. Kroatien soll sehr schön sein, die Städte traumhaft und die Strände perfekt zum erholen. Egal wem wir von Kroatien erzählen, alle sind begeistert. Besonders hier in München ist Kroatien, neben dem Gardasee, eines der Top-Reiseziele mit dem Auto. Wir wollen euch daher mitnehmen und euch das Land näher vorstellen.

Die Anreise mit dem Auto

Kroatien Planung
Kroatien Planung

Wir haben lange überlegt wie wir nach Kroatien reisen sollen, wie man im Artikel zu unserer Reisevorbereitung nach Kroatien entnehmen kann. Am Ende haben wir uns für das Auto entschieden, weil wir flexibel sein möchten. Insgesamt werden wir in Kroatien knapp 3.000 Kilometer fahren und dies in 12 Tagen. Kroatien ist recht lang und so kommen zahlreiche Kilometer zusammen. Ich denke, dass wir für das Benzin ca. 200 Euro ausgeben werden.

Airbnb statt Hotel

Airbnb in Zagreb
Airbnb in Zagreb

Wir wollen möglichst günstig Urlaub machen und daher haben wir uns am Ende für Airbnb in Kroatien entschieden, weil die Hotelpreise einfach zu teuer waren. Wir wollten zudem eine Küche haben um auch mal selber zu kochen und unser Katar kommt mit, was ein NoGo bei Hotels ist. Für 2 Wochen Kroatien zahlen wir ziemlich genau 835,- EUR. Es sind immer ganze Unterkünfte und theoretisch hätte man auch ein Kind mitnehmen können, da immer ein zusätzliches Zimmer im Preis inbegriffen war. Für Familien ist Airbnb eine echte Alternative zum Hotel oder zur Ferienwohnung.

Airbnb Gutschein
Airbnb Gutschein

Du kannst Airbnb gerne testen und ich schenke Dir
sogar noch einen 35 Euro Gutschein für deine Buchung

Gehe jetzt auf die Internetseite von Airbnb*

Wo sollte man Geld wechseln ? Kroatien oder Deutschland ?

Kroatien Geld wechseln
Kroatien Geld wechseln

Leider kann man in Kroatien noch nicht mit dem Euro bezahlen, daher muss man Euro in Kuna wechseln, der Landeswährung. Wir haben uns natürlich die Frage gestellt, ob man das Geld in Deutschland oder Kroatien wechseln sollte. Obwohl man mittlerweile fast überall problemlos mit der Kreditkarte bezahlen kann, finde ich es immer schön ein paar Scheine in der Landeswährung dabei zu haben. Wir haben daher knapp 100 Euro bei unserer Sparkasse in München von Euro in Kuna gewechselt. Leider ist der Wechselkurs ziemlich schlecht. Der offizielle Kurs liegt bei etwa für 1 Euro bekommt man 7,4 Kuna. Bei unserer Sparkasse haben wir einen Kurs von 1 zu 6,5 erhalten.  Wir werden die Kurs noch an der Grenze zu Kroatien prüfen und direkt in Kroatien.

Nachtrag

Mautgebühren kann man problemlos mit der Kreditkarte bezahlen und in allen großen Städten in Kroatien gibt es Wechselstuben. Geld abheben am Automaten mit der Kreditkarte ist unproblematisch und kostenlos. Es lohnt sich nicht Geld in Deutschland zu wechseln.

Erster Halt – Zagreb, die kroatische Hauptstadt

Zagreb in Kroatien
Zagreb in Kroatien

Kroatien ist ziemlich langgezogen und daher wollten wir nicht komplett durchfahren. Unser erster Stopp sollte daher die kroatische Hauptstadt Zagreb werden. Wir konnten uns unter Zagreb nur wenig vorstellen und es scheint auch nicht das Top-Reiseziel in Kroatien zu sein, jedoch waren wir mehr als überrascht. Zagreb ist eine lebendige Stadt, eine moderne Stadt und eine sehr schöne.  Wir haben uns einige der Sehenswürdigkeiten in Zagreb angeschaut, eingekauft und konnten uns nach einer langen Anfahrt von München etwas ausruhen in unserer Airbnb Wohnung.

Zadar – Perfekt für Familien mit Kindern

Zadar
Zadar

Nach den wunderschönen Stränden in Trogir und Split ging es für uns weiter nach Zadar, dem wohl bekanntesten Urlaubsziel in Kroatien. Wir haben uns vorgenommen knapp eine Woche in Zadar zu bleiben und die Stadt zu erkunden, was uns auch gelungen ist. Unsere Eindrücke haben wir im Zadar Reisebericht zusammengefasst.  Für uns war Zadar so komplett anders, als wir es uns gedacht haben.  Zadar ist komplett auf Touristen eingestellt und bietet alles, was man sich nur wünschen kann.

Die Sehenswürdigkeiten in Zadar

Zadar - Meeresorgel
Zadar – Meeresorgel

Die schönste Ecke in Zadar ist die Altstadt, dort findet man auch die meisten Sehenswürdigkeiten von Zadar, welche ich hier kurz vorstellen möchte. Die lauteste Sehenswürdigkeit in der Altstadt ist die Meeresorgel, eine Kunstinstallation, die durch die Bewegung der Wellen Töne unterhalb der Treppen erzeugt.



Pula – Die letzte Station in Kroatien

Pula in Kroatien
Pula in Kroatien

Wie schnell doch zwei Wochen vergehen können – Pula ist unsere letzte Station und hier werden wir genau ein Wochenende bleiben. Wir sind am Freitag von Zadar nach Pula gefahren und waren knapp 3 Stunden unterwegs, etwas länger als geplant. Im Internet haben wir nur wenige nützliche Informationen über Pula gefunden und uns daher entschieden einen eigenen Pula Reisebericht zu veröffentlichen.

Die Sehenswürdigkeiten von Pula

Amphitheater in Pula
Amphitheater in Pula

Pula ist nicht nur eine wunderschöne Stadt, sondern bietet auch kulturell ein breites Angebot an unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten. Die bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt ist das weltberühmte Amphitheater von Pula, welche unter der Herrschaft von Kaiser Augustus erbaut wurde und Platz für 23.000 Menschen bietet. Auch heute noch wird das die Arena für Veranstaltungen oder Konzerte genutzt und zählt zu den sechstgrößten Amphitheatern der Welt.



Der Eintritt in die Pula Arena kostet rund 50 Kuna (ca. 6,7 EUR). Viele Besucher sparen sich den Eintritt und schauen sich die Arena von außen an, jedoch wird man dann ein Hightlight nicht sehen und zwar die Katakomben der Arena, welche wirklich eindrucksvoll sind. Ein weiteres Hightlight ist meiner Meinung nach die Zerostrasse von Pula, ein gigantisches Tunnelsystem unterhalb von Pula.

Pula - Zerostrasse
Pula – Zerostrasse

Erbaut wurde die Bunkeranlage im 1ten Weltkrieg um Schutz für die Einwohner zu bieten. Mit einer Länge von ca. 1.5 Kilometern bietet die Anlage Platz für rund 50.000 Menschen. Der Eintritt kostet nur 15 Kuna (ca. 2 Euro) und man befindet sich mitten in einer anderen Welt, nur wenige Meter von der Innenstadt entfernt.



Für mich ist die Zerostrasse ein wahrer Geheimtipp für alle, die sich nicht nur für die Geschichte von Pula interessieren, sondern diese auch live erleben möchten.



Der mit * gekennzeichnete Airbnb Link ist ein sogenannter Partnerlink. Solltest du über den Link eine Unterkunft buchen, dann erhalte ich dafür eine Provision, welche mir hilft dieses Projekt zu betreiben. Dir entstehen keine zusätzlichen Kosten, da Airbnb diese übernimmt.

Comments are closed.