Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Zagreb – Meine Top Tipps

Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Zagreb – Meine Top Tipps



Mehr als 2 Wochen hat unsere Rundreise durch Kroatien gedauert und wir sind begeistert vom Land, den Leuten und den traumhaften Stränden, welche es in Kroatien tatsächlich gibt. Unsere erste Station in Kroatien war die Hauptstadt Zagreb, in der wir 3 Tage geblieben sind. Während unserer Rundreise haben wir alle Unterkünfte in Kroatien über Airbnb gebucht, wie z.B. unsere tolle Wohnung in Zagreb.

Zagreb und seine Sehenswürdigkeiten

Ban Jelacic Platz in Zagreb
Ban Jelacic Platz in Zagreb

Ich möchte gleich am Anfang sagen, dass Zagreb eine tolle Stadt ist. Jedoch entwickelt sich meiner Meinung nach der Tourismus momentan erst so richtig in Kroatien und Zagreb hat das Problem, dass viele Touristen eher ans Meer fahren, als in die Hauptstadt. Jedoch lohnt sich meiner Meinung nach der Besuch von Zagreb, da die Stadt recht klein ist und viele Sehenswürdigkeiten problemlos zu Fuß erreicht werden können. Für mich bildet der Ban Jelacic Platz in Zagreb das Zentrum der Stadt. Von hier erreicht man viele Sehenswürdigkeiten und fast jede Tram hält hier.



Der Dolac Market

Markt in Zagreb
Markt in Zagreb

Der Dolac Markt in Zagreb ist einer der größten und bekanntesten Märkte in Zagreb, ich würde sogar behaupten in Kroatien. Auf diesem Markt verkaufen Bauern und Händler aus der Region ihre regionalen Produkte. Ein besonders großes Angebot stellen Obst und Gemüse dar, welche wirklich sehr lecker sind. Wer den Markt besuchen möchte, der sollte jedoch kein Langschläfer sein. Bereits früh morgens ab 7:00 Uhr beginnt der Verkauf und ab ca. 14:00 Uhr bauen die ersten Händler den Stand wieder ab. Der Markt befindet sich nur wenige Meter vom Ban Jelacic Platz entfernt, unweit der Kathedrale von Zagreb, der Top-Sehenswürdigkeit der Stadt.



Die Kathedrale von Zagreb

Kathedrale von Zagreb
Kathedrale von Zagreb

Wie alle großen, und auch kleinen Metropolen, dieser Welt, verfügt auch Zagreb über eine Kathedrale. Ein wunderschönes Gebäude, welches perfekt erhalten ist, bzw. gepflegt wird. Irgendwie habe ich immer den Kölner Dom im Kopf, der seit gefühlten hundert Jahren renoviert wird, und dann steht man vor der Kathedrale von Zagreb, man sieht kaum Touristen und nur diese wunderschöne weiße Gebäude.

Zagreb - Die Kathedrale
Zagreb – Die Kathedrale

Die Kathedrale kann natürlich kostenlos besucht werden und es lohnt sich. Besonders in den heißen Sommertagen bietet die Kathedrale eine wundervolle Abkühlung und nur wenige Touristen verirren sich in das Innere der Kathedrale, da meistens nur von außen ein Foto gemacht wird und dann gehen viele einfach weiter.

Die St. Markus Kirche

St. Markus Kirche in Zagreb
St. Markus Kirche in Zagreb

Die bekannteste Kirche von Zagreb ist eigentlich nicht die Kathedrale, sondern die St. Markus Kirche. Diese kleine Kirche findet man auf vielen Souvenirs und Postkarten aus Kroatien. Bei dem Gebäude handelt es sich eigentlich um die Pfarrkirche der Oberstadt, Gornji Grad. Wir hätten damit gerechnet, dass das Gebäude nur so von Touristen belagert wird, aber es war nix los, wirklich nix. Besonders auffällig an dem Gebäude sind die Wappen auf dem Dach,  welches einmal das Stadtwappen von Zagreb symbolisieren und einmal das Wappen vom Königreiches Kroatien, Slawonien und Dalmatien. Leider war das Gebäude verschlossen und wir kamen nicht rein.

Die Standseilbahn von Zagreb

Seilbahn von Zagreb
Seilbahn von Zagreb

Es ist schwer die Seilbahn zu beschreiben – Ich habe mit einer großartigen Seilbahn gerechnet, mit der man über die Dächer der Stadt fahren kann. Als ich dann vor der Seilbahn stand, war ich überrascht und musste auch irgendwie lachen.

Die Seilbahn in Zagreb
Die Seilbahn in Zagreb

Die Seilbahn legt eine unglaublich kurze Strecke zurück, ich würde behaupten man fährt nur knapp 30 Sekunden. Neben der Seilbahn gibt es eine Treppe, welche man alternativ nutzen kann. Trotzdem nutzen einige Touristen die Seilbahn um die kurze Strecke zurückzulegen.  Eine Fahrt lohnt sich jedoch trotzdem, auch bei der kurzen Länge.



Kunstpavillon Zagreb

Kunstpavillon Zagreb
Kunstpavillon Zagreb

Seit vielen Jahren versucht Zagreb sich als Metropole für Kunst zu etablieren. Herzstück dieser Anstrengungen stellt der Kunstpavillon von  Zagreb dar, welcher 1898 gegründet wurde. Heute stellen zahlreiche Künstler Ihre Kunstwerke in diesem Gebäude aus. Im Jahr 2009 veranstaltete z.B. die „Akademie der Bildenden Künste in München“ eine Ausstellung in diesem Gebäude.

Fazit

Zagreb bietet durchaus eine große Vielfalt an unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Jedoch scheinen die Touristen eher andere Metropolen zu besuchen, wie Wien oder Prag. Wer jedoch eine Hauptstadt besuchen möchte, die sich erst in einen touristischen Hotspot entwickelt, der sollte sich Zagreb nicht entgehen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.