Das kulinarische Prag – Essen und Trinken der böhmischen Küche

Das kulinarische Prag – Essen und Trinken der böhmischen Küche

Wer sich vegan oder vegetarisch ernähren möchte, der ist in Prag nicht ganz richtig, obwohl es dort auch diese Essenskultur gibt. Osteuropa ist bekannt für seine deftige Küche, die aus viel Fleisch besteht und Prag ist besonders für seine böhmische Küche bekannt. Ich habe viele Köstlichkeiten der typischen tschechischen Küche probiert, während meines Aufenthaltes in Prag.

Brot und Schmalz

Brot mit Schmalz
Brot mit Schmalz

In den meisten Lokalen wird zum Bier, bzw. vor den Gerichten, ein Teller mit Brot und Schmalz gereicht. Es schmeckt unglaublich lecker und ist in vielen Ländern in Osteuropa ein Zeichen der Gastfreundschaft. Natürlich hilft auch das Brot mit Schmalz gegen einen Kater, wenn man mal etwas mehr trinkt. Natürlich ist der Korb mit dem Brot und dem Schmalz für alle Gäste am Tisch gedacht und es wird fair geteilt, während man auf sein Essen wartet.

Tschechisches Gulasch mit böhmischen Knödeln

Gulasch in Tschechien (Prag)
Gulasch in Tschechien (Prag)

Zu den bekanntesten Speisen der böhmischen Küche zählt das Gulasch, welches eigentlich ein Paprikagulasch ist, und auf einem Teller mit reichlich Sauce und den böhmischen Knödeln serviert wird. Man bekommt es überall in der Stadt und teilweise kostet das Gericht nur 90 Kronen, etwa 3,5 Euro. In Kombination mit einem dunklen Bier ist es für mich das perfekte Gericht.

Der traditionelle Fleischteller mit Sauerkraut

Fleischteller in Tschechien
Fleischteller in Tschechien

Fleisch ist ein fester Bestandteil der Küche in vielen Ländern in Osteuropa und Prag treibt diese Tradition auf die Spitze. In vielen Lokalen wird ein Fleischteller angeboten, der eine Auswahl aller bekannten Fleischsorten anbietet in Kombination mit einem etwas süßem Sauerkraut und böhmischen Knödeln.  Für aller Fleischliebhaber ein echtes kulinarisches Erlebnis.

Trdelnik – Ein süßer Baumkuchen ist

Baumstriezel - Süße Variante
Baumstriezel – Süße Variante

Einen wahren Hype erlebt in Prag aktuell Trdelnik, den wir eher als Baumstriezel bzw. Baumkuchen kennen. In der Stadt haben in den letzten Monaten unglaublich viele Geschäfte eröffnet, die nur Trdelnik verkaufen. Besonders bei Touristen ist diese Süßigkeit sehr beliebt.Der Hype geht auf einen Stand zurück, der auf dem Prager Weihnachtsmarkt Trdelnik verkaufte. Es bildeten sich lange Warteschlangen und viele haben erkannt, dass die Touristen das süße Gebäck lieben. Nur wenige Monate später haben unzählige Geschäfte eröffnet.

Die Entwicklung einer Street Food Kultur

Streed Food in Prag
Streed Food in Prag

Eine besonders schöne Entwicklung in den letzten Jahren konnte man in Prag bei der Street Food Kultur beobachten. In der Stadt eröffnen immer mehr kleine und mobile Geschäfte, die sich auf ein oder zwei Gerichte spezialisiert haben. Ich persönlich liebe diese Form der Küche. Man kauft eine Kleinigkeit, kann sich irgendwo hinsetzen, das gute Wetter und ein leckeres Gericht genießen. Ich hoffe, dass sich das Street Food in Prag in den kommenden Jahren weiterhin so positiv entwickelt.

Die Tschechische Küche bietet tolle Gerichte

Prag - Street Food
Prag – Street Food

Prag bietet mittlerweile eine tolle einheimische, aber auch internationale Küche an. Ich empfehle jedem gerne Prag mit dem Nahverkehr auf eigene Faust zu erkunden und sich während der Tour die vielen kleinen und großen Speisen schmecken zu lassen. Viele der Gerichte kosten ca. 2 bis 3 Euro und machen lange satt.

Comments are closed.