Blogparade ReiseEntpfehlung – Las Vegas Downtown

Blogparade ReiseEntpfehlung – Las Vegas Downtown

Jeder der einen Urlaub bucht, der sucht auch nach Empfehlungen im Internet und diese sind tausendfach vorhanden. Eine schöne Idee kann es daher mal sein, wenn man ReiseEntfehlungen ausspricht, also Ziele die sich überhaupt nicht lohnen, und daraus eine Blogparade macht.



Mein erster Gedanke

Auf meinem Instragram Account @reisewort.de habe ich ein paar Likes von einem Reiseblogger erhalten, mir den Blog heute mal näher angeschaut und mir ist der Artikel “Aufruf zur Blogparade: Meine ReiseEntpfehlung” worldonabudget.de aufgefallen und ich habe mir spontan überlegt, dass ich teilnehmen könnte. Es geht um “Anti Empfehlungen”, also Sehenswürdigkeiten, Ziele oder ganze Länder, welche man nicht empfehlen kann. Natürlich kann man nichts pauschalisieren, da jeder Tourist eigene Erwartungen an seine Reise hat, trotzdem will ich hier einmal teilnehmen.

Keine exostischen Länder

Ich könnte hier natürlich etwas über exostische Länder schreiben, Städte die kaum jemand kennt oder Sehenswürdigkeiten die mit einem Spaziergang von mehreren Stunden durch den Dschungel verbunden sind, bis man diese sieht. Aber sind wir mal ehrlich – Kaum jemand wird mit der Familie durch den Dschungel stampfen, das Kleinkind auf dem Arm halten und sich denken – Mensch, das ist aber toll hier. Ich möchte eher die breite Masse erreichen und diesen sagen – Dieses Reiseziel echt scheiße.

Der Pokal geht an – Las Vegas Downtown

Las Vegas Downtown
Las Vegas Downtown

Ich habe mich aus mehreren Gründen für Las Vegas Downtown entschieden und bereits hier möchte ich ganz klar sagen, dass ich nicht ganz Las Vegas verfluchen möchte.

1. Günstige Angebote im Prospekt

Las Vegas Airport
Las Vegas Airport

Geht mal zum Discounter und holt euch die aktuellen Reiseangebote und auch Ihr werdet tolle Angebote finden, wie z.B. 8 Tage Las Vegas mit Flug und Hotel. Ich kann euch jetzt schon sagen, dass Ihr nicht nach Las Vegas fliegt, sondern nach Downtown Las Vegas. Wenn Ihr richtig in die Scheiße gegriffen habt, dann habt Ihr noch ein paar Zwischenlandungen und kommt nach 30 Stunden Economy Flug in Las Vegas an. Hotels in Las Vegas kostet und diese Lockangebote machen einfach keinen Sinn.

2. Downtown ist nicht der Strip

 

Ich persönlich liebe den Las Vegas Strip und besonders abends sind die vielen Hotels, wie das Bellagio mit der Wassershow, sehenswert. In Downtown ist man jedoch weit, sehr weit, weg vom Strip. Alleine mit dem Bus ist man ca. 45 Minuten, abhängig vom Startpunkt am Strip, unterwegs. Wenn man von Las Vegas Downtown spricht, dann meint man meistens die Fremont Street Experience, welche kaum ein Tourist vor der ersten Las Vegas Reise kennt. Auf einer Straße von ca. 700 Metern befindet sich einige Hotels, teilweise 60 Jahre alt und älter, alles überdacht von einer LED Lichtkuppel. Jeden Abend, ich meine wirklich jeden Abend, gibt es Konzerte und tausende Watt Musikleistung sorgen für einen angenehmen Musikpegel, auch im Zimmer, wenn man mitten in der Nacht mal schlafen möchte.

Wie man im Video sehen kann, sind die Menschemassen wirklich enorm und am Wochenende wird einfach mal alles abgesperrt. Sollte man ein Zimmer mitten in der “Arena” haben, dann muss man von außen ins Casino gehen.

3. Drogen und Alkohol

Besonders morgens sieht man überall die Drogensüchtigen und Alkoholiker. Sie schlafen auf dem Gehweg, durchwühlen die Mülleimer oder versuchen an den Sicherheitsleuten ins Casino zu kommen und schauen ob ein Tourist eventuell ein paar Cent im Automaten vergessen hat. Es gibt aber auch die Obdachlosen, die sich für 20 Dollar in die Eier treten lassen, um sich dann gleich ein Bier zu kaufen.

Wenn Las Vegas, dann der Strip

Ich kann Las Vegas wirklich empfehlen, es gibt tolle Nationalparks in der Nähe, wie das Valley of Fire, etwas weiter weg der Yosemite National Park oder Sequoia National Park. Las Vegas Downtown kann man sich gerne mal einen Tag anschauen, aber ein Hotel dort zu haben ist extrem. Ihr bekommt kein Auge zu, Ihr müsst täglich zum Strip pendeln (kostet auf Dauer) und die Hotels sind so naja.  Wenn Ihr nach Vegas wollt, dann direkt zum Strip.

5 Gedanken zu „Blogparade ReiseEntpfehlung – Las Vegas Downtown

  1. Hallo Thomas,

    auch hier nochmal vielen Dank für deine Teilnahme. Ein Besuch von Las Vegas ist schon seit längerer Zeit ein großer Wunsch von mir. Dank deines Artikels falle ich dann hoffentlich auch auf keine Lockangebote rein und lande im “richtigen” Las Vegas.

    Liebe Grüße aus Guatemala
    Chris

    1. Hi,

      Las Vegas wird im TV cooler dargestellt, als es in Wirklichkeit ist ;). Downtown ist schon sehr speziell, ich tendiere eher zum Strip. Euch viel Spaß und tolle Erlebnisse bei eurer Reise …

  2. Wieder was gelernt, doch in Las Vegas war ich noch nicht, wenn ich auch dran vorbeigefahren bin (naja fast). Oh, und da fällt mir ein, dass ich auch mal in Las Vegas war… Gut, ich habe dann rechtzeitig vor meiner Ankunft schon mitbekommen, dass das beschauliche Las Vegas, New Mexico mit den historischen Häusern (einige vom 19. Jahrhundert!) nun nicht DAS Las Vegas ist, das Du beschrieben hast ;-)

  3. Hallo Thomas,
    oha – das hört sich ja nicht sehr einladend an. Ich war damals für eine Nacht auf dem Strip (das hört sich jetzt komisch an :) ) – aber nach einem 5 Stunden Stau leider viel zu müde um es wirklich zu genießen. Am nächsten Tag lockte dann leider schon der Grand Canyon. Aber vielleicht schaffe ich es ja nochmal nach Vegas… Liebe Grüße, Imke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.