Bangkok erkunden – Zu Fuß, mit dem Tuk Tuk und dem Wassertaxi

Bangkok erkunden – Zu Fuß, mit dem Tuk Tuk und dem Wassertaxi

Bangkok ist nicht nur eine schöne Stadt, sondern auch eine sehr große. Wer Bangkok erkunden möchte, der muss sich teilweise auf lange Wege einstellen und harte Preisverhandlungen. Als Teil von unserem Bangkok Reisebericht möchten wir heute ein paar Tipps weitergeben für alle, die Bangkok auf eigene Faust erkunden möchten.

Bangkok zu Fuß erkunden

Khao San Road Bangkok
Khao San Road Bangkok

Die wohl einfachste und günstigste Möglichkeit ist Bangkok zu Fuß zu erkunden, jedoch sollte man sich auf lange Strecken einstellen, da Bangkok eine gigantische Metropole ist. Ich empfehle daher eher einzelne Stadtteile zu Fuß zu erkeunden, wie die Khao San Road oder Chinatown. Teilweise sind auch die Strecken zwischen den einzelnen Sehenswürdigkeiten in Bangkok kurz, wie z.B. der liegende Buddha (Wat Pho) und der Königspalast.

Bangkok mit dem Tuk Tuk erkunden

Tuk Tuk in Thailand
Tuk Tuk in Thailand

Sobald die Strecken größer werden, sollte man auf ein Fahrzeug zurückgreifen und bei Touristen ist besonders das Tuk Tuk überaus beliebt. Leider gibt es keine offiziellen Preise für Fahrten mit dem Tuk Tuk und man muss sich daher auf, teilweise lange, Preisverhandlungen einstellen. In Bangkok hat sich mittlerweile eine Tuk Tuk Mafia etabliert, die den Touristen das Geld aus der Tasche ziehen möchte. Ich habe in einem eigenen Artikel ein paar Tuk Tuk Tipps uns Tricks für Bangkok zusammengefasst, welche man sich durchlesen sollte. Ich empfehle hier Fahrten zwischen einzelnen Sehenswürdigkeiten, damit der Fahrer gleich einen neuen Kunden hat.

Bangkok mit dem Taxi erkunden

Taxi in Bangkok
Taxi in Bangkok

Während meiner Bangkok Reise fand ich die Preisverhandlungen für eine Taxifahrt besonders nervig. Eigentlich ist alles offiziell geregelt und das Taxi muss mit Taximeter fahren, jedoch hält sich kaum ein Fahrer an die Gesetzt. Fahrten ohne Taximeter sind eine wahre Goldgrube und die Fahrer nutzen es eiskalt aus. Wie beim Tuk Tuk, wird in Bangkok auch beim Taxi betrogen und gelogen, daher sollte man immert hart bleiben und notfalls einfach gehen, wenn man mit dem Preis nicht einverstanden ist. Ich habe nie mehr als 300 Baht bezahlt und meistens versucht eine Fahrt zwischen Sehenswürdigkeiten für 100 bis 150 Baht zu bekommen und zum Hotel für ca. 200 Baht. Preise von 1.000 Baht und mehr sollte man ignorieren, da es sich teilweise um den dreifachen Tageslohn handelt. In der Stadt muss jeder für sich selber entscheiden ob man eher mit dem Tuk Tuk oder Taxi fahren möchte.

Das Wassertaxi – Mein absoluter Favorit

Wassertaxi in Bangkok
Wassertaxi in Bangkok

Bei Touristen ist das Wassertaxi in Bangkok kaum bis gar nicht bekannt, obwohl es die günstigste Möglichkeit ist um Bangkok zu erkunden. Der Chao Phraya Fluß durchquert Bangkok wie eine Schlange und hat sich in den vielen Jahren zu einer wichtigen Verkehrsader entwickelt. Viele Sehenswürdigkeiten, wie der Wat Arun Tempel, wurden direkt am Wasser gebaut und sind mit dem Wassser Taxi schnell und einfach zu erreichen. Einer der größten Vorteile ist aber, dass man pro Fahrt nut 14 Baht bezahlen muss und zwar unabhängig von der Dauer.

Viele Touristen bezeichnen das Wassertaxi als zu kompliziert, daher haben wir ein Video aufgenommen und einmal erklärt, wie das Wassertaxi in Bangkok funktioniert. Es gibt wirklich kein Verkehrsmittel in Bangkok, dass so günstig ist und so schnell von A nach B kommt.

Fazit

Bangkok lässt sich wunderbar auf eigene Faust erkunden und oft entdeckt man etwas, dass man bei einer geführten Tour gar nicht sehen würde. Überall in Bangkok gibt es Geschäfte mit Getränken, daher muss keiner Angst haben zu verdursten. In den vielen für Bangkok typischen Garküchen kann man sich kleine Snacks holen und die Stadt einfach nur genießen, zwischen alten Tempeln und modernen Hochhäusern.

Comments are closed.