Das Amphitheater von Pula – Die schönste Sehenswürdigkeit der Stadt

Das Amphitheater von Pula – Die schönste Sehenswürdigkeit der Stadt



Pula, die letzte Station unserer Rundreise durch Kroatien, hat uns besonders überrascht. Wir haben ein ganzes Wochenende in dieser tollen Stadt verbracht und unsere Eindrücke im Artikel „Pula Reisebericht“ zusammengefasst. Neben der kulinarischen Seite, besitzt Pula auch eine kulturelle mit vielen Sehenswürdigkeiten.

Die Arena von Pula

Arena von Pula
Arena von Pula

Die bekannteste Sehenswürdigkeit von Pula besitzt gleich mehrere Namen, wie Arena von Pula, Amphitheater von Pula, Forum von Pula oder aber das Kolosseum von Pula. Am Ende ist damit das sechstgrößte Kolosseum der Welt gemeint, welches unter der Herrschaft von Kaiser Augustus erbaut wurde und Platz für 23.000 Menschen geboten hat. Es ist nicht so riesig wie das Kolosseum von Rom, jedoch immer noch ein sehr beeindruckendes Gebäude. Das Amphitheater von Pula befindet sich in der Nähe vom Yachthafen und jeder der in die Stadt mit dem Auto fährt, der sieht in der Regel auch dieses tolle Gebäude, welches touristisch jedoch kaum beachtet wird, leider zu unrecht.



Eintrittspreis und Öffnungszeiten

Amphitheater in Pula - Eintrittspreis und Öffnungszeiten
Amphitheater in Pula – Eintrittspreis und Öffnungszeiten

Die Arena von Pula ist täglich zwischen 8 Uhr morgens und 18:00 Uhr nachmittags geöffnet. Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 50 Kuna (ca. 7 Euro) und für Kinder 25 Kuna (ca. 3,5 EUR). Gezahlt werden kann in Bar oder mit Kreditkarte, jedoch nicht mit Euro. Obwohl der Eintrittspreis nicht besonders günstig ist, lohnt sich ein Besuch dieser Sehenswürdigkeit in Pula.

Die Arena von Pula

Arena von Pula - von Innen
Arena von Pula – von Innen

Wie groß die Pula Arnea eigentlich ist, wird einem erst klar, wenn man sich in der Arena befindet. Hohe Wände und tausende Sitzplätze erwarten den Besucher und man kann sich direkt vorstellen, welche Atmosphäre in der Arena geherrscht haben muss. Gladiatoren die um Ihr Leben gekämpft und Künstler, die das Publikum unterhalten haben. Bis zu 23.000 Menschen konnten die Kämpfer und Künstler anfeuern, eine gigantische Anzahl an Gästen. So beträgt die Anzahl der Einwohner von Pula heute rund 57.000 Menschen, die Arena ist aber ca. 1.100 Jahre alt. In dieser Epoche kamen die Menschen von weit her und wollten natürlich unterhalten und versorgt werden.

Tipp – Die Arena von unten

Pula Arena - Die Katakomben
Pula Arena – Die Katakomben

Über einen kleinen Eingang gelangt man in die Unterwelt der Arena und erhält einen Einblick, welche Organisation eigentlich notwendig war um die Veranstaltungen zu planen und durchzuführen. Während die Arena teilweise zerstört ist, sind die Katakomben in einem sehr guten Zustand.

Katakomben - Pula Arena
Katakomben – Pula Arena

Ich persönlich war mehr als beeindruckt zu sehen, mit welchen technischen Geräten bereits vor Hunderten Jahren Öl gewonnen wurde. Besonders beeindruckend ist die hohe Anzahl an alten Tongefässen, in denen Wein und Öl gelagert wurde. Wer sich die Arena anschaut, der darf sich die Katakomben von dieser Sehenswürdigkeit nicht entgehen lassen.

Filmfestspiele von Pula

Filmfestspiele in Pula
Filmfestspiele in Pula

Die Arena wird durch die Stadt auch heute noch für Veranstaltungen, Events oder Konzerte genutzt. Wir hatten etwas Glück, da genau an dem Wochenende von unserem Besuch die Filmfestspiele von Pula stattgefunden haben. Die Arena war wunderschön beleuchtet und zahlreiche TV-Sender und Prominente haben sich am Eingang der Arena versammelt. Wir hatten Glück, da wir mit etwas Glück und Freundlichkeit wohl als internationale Presse angesehen wurden und bis an den roten Teppich durften.

Lohnt sich ein Besuch ?

Amphitheater in Pula bei Nacht
Amphitheater in Pula bei Nacht

Obwohl der Eintritt nicht kostenlos ist, lohnt sich ein Besuch unserer Meinung nach für Alleinreisende, Paare oder Familien mit Kindern. Über den Zaun kann man die Arena problemlos von Außen sehen, jedoch sind die Katakomben sehr interessant und man bekommt einen wundervollen Überblick über die lange Geschichte von diesem eindrucksvollen Gebäude. Ein Besuch lohnt sich daher.

Comments are closed.